Finde keinen Psychiater..?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ruf bei Deiner Krankenkasse an und schilder denen dein Problem. Die besorgen Dir dann einen Termin.

Meine Tochter (20 Monate) hatte einen Hautausschlag, der sie wirklich quälte und keiner wollte mir einen Termin geben. Dann hab ich mich an die Krankenkasse gewendet und die haben sich darum gekümmert. Bekam dann innerhalb von drei Tagen einen Termin.

Ich hab seit einiger Zeit Schwindelanfälle. Ich fall einfach um, beim Einkaufen, daheim, etc... ich sollte zum Neurologe. Frühester Termin Ende September. Dank meiner Krankenkasse habe ich jetzt am Donnerstag einen Termin.

Meine Freundin bekam auch keinen Termin bei einem "Kassen"-Psychologen. Hat dann aber eine gefunden, die sie privat hätte zahlen müssen. Da sie aber sonst abgewiesen wurde, hat das die Kasse übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch Ausschau halten nach einem "Psychosomatischen mediziner und Psychotherapeut".

So habe ich damals meinen Therapeuten gefunden...und der durfte mir dann sogar meine Medikamente verschreiben.
Hab dann noch erzählt, dass mein Hausarzt meinte ich brauche eine "Krisenintervention" und innerhalb von einer Woche hatte ich einen Kurztermin.

Im Grunde musst du nach Therapeuten und Psychosomatischen Medizinern und Psychiatern suchen. Wenn die letzten beiden die Zusatzfunktion Therapeut haben, ist das noch besser finde ich.
Hat für mich super geklappt.

Allerdings hast du dann nicht jede Woche 2 Termine oder so, sondern einen im Monat, ich fand das gut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was spricht dagegen, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen?

Bei einem Psychiater gibt es auch keine Sitzungen, der Psychiater ist eigentlich nur der Neurologe, der dafür zuständig ist, Medikamente zu verschreiben.

Da gab es mal eine Regelung dass wenn du nachwesen kannst, von 10 Therapeuten abgewiesen zu werden, dir die Krankenkasse dann einen privaten Therapeuten bezahlt.

Ich wusste auch gar nicht, dass man ADHS mit einer Therapie behandeln kann, ich dachte, da kann man nur Medikamente dagegen verschreiben? Ich wünsch dir aufjedenfall alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal Deine Krankenkasse. Die haben eine Liste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Friedrichshain Vivantes gibt es eine Institut ambulatz so wie das urban von man auch versorgt wird  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal auf:

www.adhs-anderswelt.de

Du musst Dich dort (kostenlos) anmelden und kommst dann in ein Unterforum "Arztsuche". Die Moderatoren suchen dann für Dich und beraten auch.

Uns hat das damals sehr geholfen hier im Niemandsland jemanden zu finden, der ADHS bei Erwachsenen behandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Hausarzt, der kann dich dann überweisen zu einem Spezialisten... Dann geht es meistens schnelller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?