*filofaxing* für Papier hunderte euros bezahlen?

5 Antworten

Es soll ja mal eine Zeit vor iPhone & Co. gegeben haben. Dazu gehören auch Terminplaner, wobei filofax eher die "billig Variante" war / ist, schau z.B. mal bei Time/system vorbei... Warum nicht, ganz old school, das Zeitmanagement wie früher machen, oder die, die Spaß dran haben, es machen lassen. Und leere Akkus haben die Dinger auch nie...

Filofaxing ist einfach ein Hobby und für manche macht es einfach Spaß etwas zu Gestalten. Man plant sein Leben im Filofax, schreibt Termine rein, Tagebucheinträge, Filme, Serien, Aufgaben, Wünsche, Einkäufe,.... und bleibt somit einfach immer im Laufenden, so hat man dann auch immer mehr Lust etwas im Leben zu machen und tägliche Arbeiten und Aufgaben zu erledigen. Man hat dann auch immer einen Überblick und versucht neue Ideen zu finden, ich persönlich habe auch ein Filofax, aber gebe nur nicht allzu viel Geld dafür aus, es mach einfach Spaß und das sieht jeder einfach anders. Manche lieben es, manche finden es sinnlos, aber meiner Meinung nach ist es was Schönes und ein guter Zeitvertreib und durch das Filofax verpasse ich nie mehr Termine und habe immer die Lust Aufgaben zu erledigen um ein Haken hinter meiner To Do Liste zu zeichen :)

Hei :),

Ein Filofax funktioniert wie ein normaler Terminkalender. Beim "filofaxing" dekoriert man diesen Kalender und viele Leute schreiben in den Filofax auch ihre To-do-Listen, etwas über ihre Hobbies oder zum Beispiel Rezepte. Manche Menschen "managen" ihr Privatleben so einfach lieber, viele benutzten den Filofax auch für ihre Arbeit. Es muss ja auch nicht immer so viel kosten. Der Terminplaner ist noch das teuerste, obwohl es ihn, wie die Kalendereinlagen ja auch von vielen anderen Marken außer von "Filofax" gibt.

Nicht jeder mag das aber für manche Leute ist es ein guter Zeitvertreib einen kreativen Kalender zu führen ;). Jeder hat da so seine Hobbies :D.

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Was möchtest Du wissen?