Fernbeziehung - Themen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Fernbeziehung auf Dauer am Laufen zu halten, bedeutet (und das ist wohl das Schwierigste), auch mal Pausen der Stille zu akzeptieren. Im realen Leben ist das einfach, da man sich da ja gegenüber sitzt z.B., ein Buch liest, oder sich halt anderweitig beschäftigt. Bei uns (und wir ärgern uns nun seit 7 Jahren, dass es uns Arbeit und äußere Umstände nicht erlauben, das endlich dauerhaft zu ändern), ist erstmal eh alles Gesprächstheme - aktuelle Politik, Arbeit, Hobbies, Bücher, die man gelesen, Meinungen zu Filmen, die man gesehen hat. Darüber hinaus spielen wir ein Onlinespiel gemeinsam, was es problemlos erlaubt, auch mal eine Weile Gesprächspause zu machen. Kreativität ist das A und O wenn man überhaupt ernsthaft darüber nachdenkt, eine solch schwierige Beziehung am Laufen zu halten.

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! Liebe Grüße Fabian

0

Wow, 7 Jahre ist echt lang. Ihr seid meine neuen Vorbilder! So wie das im Moment aussieht, könnte das bei meinem Freund und mir auch erstmal so weiter gehen...

0

Ich bin mit meinem Freund seit einem Jahr zusammen und es ist echt schwierig. Ich freu mich jetzt erstmal, dass er daheim Internet bekommt und nicht immer ins Internetcafe muss und wir auch mal über privatere Dinge reden können, ohne das jemand mithört... Wenn das dann soweit ist, kann ich ihm auch mal beim Gitarrespielen zuhören und dabei zeichnen. So konnten wir auch gut zusammen schweigen, als ich bei ihm war. Vielleicht könnt ihr auch eure Hobbys so irgendwie kombinieren, dass nicht immer geredet werden muss, sondern man die Zeit zusammen so gut wie möglich genießt. Außerdem reden wir über jeden Kleinkram der passiert, dann was Freunde und Familie denn so machen, über unser Land/Kultur/Traditionen (er ist Nepali), über die Arbeit und und und. Natürlich kann man diese "Liste" auch nicht jedes mal durchgehen und nach so ca. 1 1/2h reden, gehen die Themen dann auch aus. Aber dann ist es auch in Ordnung einfach nur dazusitzen und den anderen anschauen und genießen, dass man ihn wenigstens sehen kann.

Vielen Dank für deine nette ausführliche Antwort! Liebe Grüße Fabian

0

Hallo MisterFab1an!

Das sind aber sehr wichtige Fragen, da man beim Telefonieren z.B. nicht sehen kann, wie sich einer fühlt.

Was diese Stille betrifft - anfangs war sie bei mir auch unangenehm, aber mit der Zeit merkst du, dass sie eigentlich schön ist.

Nach ner Zeit kannst du ja fragen, was sie macht ^^ und dann redet ihr da rüber. Oder ihr redet über das, was so passiert ist in Familie- und Freundeskreis. Also nicht DEIN oder IHR Tag, sondern ein bisschen mehr. Über Leute tratschen. Wie im normalen Leben auch ;) oder ein ''bisschen'' rumgeflirte :)

LG 0815Goettin

Vielen Dank für deine nette und ausführliche Antwort! Liebe Grüße Fabian

1

Was möchtest Du wissen?