Fehler bei Temperaturmessungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Angenommen, es gibt zeitlich große Schwankungen in der Temperatur an einem Messort und man misst nur einmal, dann ist der Messwert den man hat natürlich relativ nichtssagend. Es bietet sich daher an, viele zeitlich versetzte Messungen zu machen und zB einen Mittelwert zu bilden oder es direkt als Verlauf aufzuzeichnen.

2. Das Messinstrument (Thermometer) kann zB falsch kalibriert sein und damit einen systematischen Messfehler produzieren. Stellt man so einen systematischen Fehler fest, lässt er sich aber leicht herausrechnen.

Das wären jetzt so 2 Sachen, die mir spontan einfallen. Sicherlich gibts auch noch andere Fehlerquellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psalterium
28.02.2017, 20:46

Zusätzlich hat das Thermometer eine Messgenauigkeit, die von der Skala abhängt, 0,1°C wird man bei einem handelsüblichen Haushaltsthermometer nicht ablesen können bspw. Digitale Thermometer haben eine baubedingte Messabweichung, die dem Datenblatt entnommen werden kann.
Du selbst kannst den Ablesefehler verursachen - indem du bspw. schief von oben auf Thermometer schaust.
Die Handhabung kann fehlerhaft durchgeführt werden, bspw. ist der Sensor nicht vollständig im Kontakt mit dem Medium das gemessen werden soll.

Die Liste lässt sich aber auch noch weiter fortsetzen ;)

0

Der "Patient" (der lieber im Bett bleiben würde, als in die Schule zum Test zu gehen) rubbelt das Fieberthermometer, um Fieber vorzutäuschen. Ergebnis 41.8°C und hochroter Kopf, als Mutter wieder reinkommt. Mutter, besorgt, ruft bei der Schule an ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?