Faire Mode: Reclaimed Vintage !?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst einiges auch so dazu beitragen

  • grundsätzlich auf Qualität achten (Basics, die problemlos über mehrere Jahre getragen werden können) und einige wenige saisonale Stücke kaufen (je nach Bedürfnis)
  • Sorge tragen - Kleidungsstücke nach dem Tragen auslüften, waschen wenn nötig und mit eher tiefen Temperaturen - und sie allenfalls auch flicken
  • Kleidungsstücke, die noch gut sind, man aber nicht mehr benötigt/möchte entweder ins Secondhand bringen oder auch an einem Flohmarkt verkaufen
  • in guten Secondhand-Läden gibt es auch immer wieder tolle Stücke - auch das trägt zu einer "besseren" Welt bei - und ist v.a. echtes Vintage :)

Wenn Du Dich auf Reclaimed Vintage von ASOS beziehst fand ich jetzt keine spezifischen Aussage zur Herstellung, scheint mir auch eher "Vintage Style"

Eine Möglichkeit ist es zB bei Basics wie T'Shirts auf Bio-Baumwolle zu achten (damit sind auch die gesundheitlichen Belastungen für die Baumwollproduzenten tiefer)

Oder auch kleine (lokale) Designer/Labels zu kaufen, die noch selber oder in Europa herstellen - gehe da lieber in die Läden / Ateliers, denn online lässt sich alles schreiben ...

Weitere Infos zudem bei meiner Antwort https://www.gutefrage.net/frage/wo-bekomme-ich-fair-produzierte-kleidung-her?foundIn=list-answers-by-user#answer-214387389

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?