Fachinformatiker - Beruf - Schulabschluss

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip kann ich mich meinem Vorredner anschließen. Verwandte Berufe wären sonst noch IT-Kaufmann, Informatikkaufmann oder IT-Systemelektroniker. Auf dieser Seite http://www.it-beruf-erlernen.de/it-beruf-erlernen-de.393.0.html findest du nochmal ganz gute Infos rund um Voraussetzungen (Schulabschluss etc), Verdienstmöglichkeiten, Branchen etc. Viel Erfolg =)

Beim Fachinformatiker entscheidest du dich normalerweise in "Anwendungsentwicklung" oder "Systemintegration"

Verwandter Beruf wäre evtl. noch Mechatroniker. Allerdings ist das deutlich handwerklicher. Alternativ: Informatikkaufmann.

Ist ein "Qualifizierenden Mittelschulabschluss" sowas wie ein Realschulabschluss? Ja dann geht es.

Etwas Mathe wirst du immer brauchen, evtl. interessiert dich diese Mathematik aber deutlich mehr als die normale Schulmathematik.

Okay Danke dir, für deine Schnelle Antwort.

0

Berufsvorbereitendes Jahr oder Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme?

Also ich gehe in die 9.Klasse in Bayern Mittelschule (Hauptschule) mein Notendurchschnitt beträgt 2,9 den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule (Hauptschulabschluss) hab ich so gut sicher aber mein Problem ist falls ich keinen Ausbildungsplatz finde muss ich dann ins BvJ oder kann ich zum BvB und beim BvB meinen qualifizierenden Mittelschulabschluss nachholen??? Und wenn ja wo kann ich mich beim BvB anmelden (München, Oberbayern).

...zur Frage

Ähnliche Berufe: Fachinformatiker

Guten Tag,

Ich suche momentan einen Ausbildungsplatz. Dabei dachte ich an den Beruf des Fachinformatikers (ob Anwendungsentwicklung oder Systemintegration ist egal).

Da ich mich schon bei vielen Firmen in der Umgebung beworben habe, die Fachinformatiker ausbilden, ich aber nun auf Reaktionen warten muss, möchte ich mich gerne um sicher zu gehen, dass ich einen Ausbildungsplatz bekomme noch bei anderen Firmen bewerben, dazu suche ich ähnliche Berufe wie der des Fachinformatikers.

Vorraussetzung: Es wird kein Studium benötigt.

Ich hoffe jemand kann mir helfen, wie erwähnt möchte ich nur Berufsbezeichnungen, die Firmen kann ich mir selbstständig suchen ;-)

Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen Verlustfrei

...zur Frage

Unterschied zwischen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Softwareentwickler[Ausbildung, Beruf..)?

Hallo,

Ich werde langsam Wahnsinnig. . Erst lese ich, dass es dass gleiche ist, dann lese ich, dass der Gehalt bei Softwareentwicklern deutlich höher liegt. .. .. .

Hier mal die Kurzbeschreibung bei BerufeNET für Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung:

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und realisieren Software projekte nach Kundenwunsch. Hierfür analysieren und planen sie IT -Systeme. Daneben schulen sie Benutzer.

.

.

Und hier die Kurzbeschreibung für Softwareentwickler:

Softwareentwickler/innen analysieren, planen, entwickeln und implementieren informationstechnische Anwendungen und Softwarebausteine (Datenbanken, Programme).

-

-

-

Bei Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung steht, dass es ein 3-Jähriger anerkannter Ausbildungsberuf ist.

-

-

-

Und bei Softwareentwicklern steht, dass es eine Weiterbildung ist.. ??

-

-

Heißt dass jetzt , ich muss zuerst eine erfolgreiche Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung machen, danach kann ich einen Beruf als Softwareentwickler betätigen oder wie ist dass jetzt??

MFG

...zur Frage

Fragen zum Beruf Industriekauffrau ...

Was genau ist Industriekauffrau ? Welche Fächer sind wichtig ? Welchen Zeugnisdurchschnitt sollte ich haben damit man mich mit einem Qualifizierenden Mittelschulabschluss 100% als Azubi nimmt ?

...zur Frage

Argumente warum ein Projekt scheitert

Ein Azubi zum Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung hat für seine Projektdokumentation den Auftrag bekommen, ein Programm zu erstellen. Nun ist es aber so, dass er in seiner täglichen Arbeit zu 95% Projektmanagement betreibt und NICHT programmiert. Nun steht er kurz vor der Abgabe seiner Dokumentation für die mündliche Prüfung und hat kein Programm! Wie also kann er das in seiner Doku vor den IHK-Prüfern begründen, dass das Projekt leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte?

Ich bräuchte von euch gewichtige Gründe dafür, die auch plausibel erscheinen und von der IHK akzeptiert würden. Auf keinen Fall sollte als Grund angeführt werden, dass derjenige nicht programmieren kann. Das wäre ja ein Schnitt ins eigene Fleisch. Danke

...zur Frage

Fachinformatiker oder Mediengestalter: Digital&Print?

Welches der Berufe hat höhere Aufstiegsmöglichkeiten? Welches Beruf verdient mehr? Was würdet ihr wählen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?