Ewige Liebe in der heutigen Zeit

Altes Ehepaar - (Gefühle, Wert, Vergleich)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich selbst sehe das alles so: Liebe ist vergänglich. Ja auch in der Ehe endet Liebe.

Denn Ehe definiere ich als eine Bindung, in der man mit dem Menschen zusammen ist, der ein Teil das Lebens geworden ist. Liebe ist dann in dem Moment anders zu definieren. Am Anfang liebt man sich wegen der frischen neuen Sache (der Ehe) nach einer bestimmten Zeit liebt man einfach den menschen so wie du deine Eltern und andere Familienmitglieder liebst. Der Mensch wird einfach Teil des Lebens und die Ehe ist der "Vertrag/Beschluss", indem du das diesem Menschen deutlich machst, dass du mit der Person dein Leben auch weiterhin verbringen willst.

Ewige Liebe existiert in meinen Augen NIRGENDS.

DIe große Liebe existiert . Jedoch ist sie wie jede Art von Liebe welche sich auf eine Beziehung bezieht vergänglich.

Meine Großmutter sagte einst mal zu mir, als ich sie auf Großvater ansprach, sie hat ihn jeden Tag so geliebt wie am ersten. Auch nachdem mein Großvater verstorben ist, sprach sie immer von der ewigen Liebe zu ihm. War es also einfach nur der Vertrautheit wegen oder hat sie ihn wirklich als die ewige Liebe geliebt?

0
@Kaffeetrinker28

ich selbst würde von Vertrautheit sprechen. Und das mit dem Tod ist dann wieder ne andere Sache, da man ebend den Menschen, der einst Teil des Lebens war nun fort war. Und je älter man wird umso mehr freut man sich doch, den einen Menschen gefunden zu haben. Ich selbst würde da nicht von Liebe wie am ersten Tag sprechen. Aber da sieht man, dass eine ewige Bindung selbst nach einem Tod existieren kann!

0
@EdizDeniz

Also muss ich das so verstehen, das ihre Aussage, das sie ihn immer wie am ersten Tag liebte, ihr persönliches Empfinden war? Ja, diese ewige Bindung bestand bis zu ihrem letzten Tag ihres Lebens. Es hat nie einen anderen gegeben und sie liebte nur ihn, auch wenn er 21 Jahre vor ihr verstarb. Schade, das es das heute fast nicht mehr gibt!

0
@Kaffeetrinker28

du kannst mich ruhig duzen :$ :)

Es ist möglich, dass sie ihn wirklich so geliebt hat... ich kann das nicht beurteilen... Nur ich selber denke, dass es sowas nicht gibt...

Was soll die Ehe bedeuten? Soll sie sagen: Ich werde dich für immer Lieben (auf Beziehungen betrachtet)? Oder soll sie bedeuten: Du und ich wir leben ab jetzt gemeinsam

(nur mal ne einfach Frage^^ unabhängig deiner Aussage :D)

Mit der Zeit ist in der Ehe/Beziehung einfach immer weniger Leidenschaft zu sehen. Grund dafür ist die fehlende "Abwechslung" die man Jungen Alters sehr stark ausprägen konnte. Je älter umso ruhiger wird alles. Und umso weniger Leidenschaft und Gefühle entstehen in Verbindung mit der Liebe. Aus dem Grund finde ich die Aussage: Immer wie am 1. Tag zu lieben falsch.

0
@EdizDeniz

Ich bin leider etwas noch zudem vom Thema abgewichen^^

Ich beziehe meine Aussage auf jede Generation :) Hast du ja sicher festgestellt....

0
@EdizDeniz

Gut ok, wenn man das so betrachtet, dann gebe ich dir recht. Jedoch denke ich, das es immer eine Empfindungssache ist und wie du schon richtig gesagt hast, es kann niemand von uns beurteilen. Auch wenn ich sie noch fragen könnte, würde es nicht viel bringen, da jeder eine andere Empfindung hat.

Auf deine Frage: Sicher heißt es (zumindest sollte es so sein) das wir jetzt gemeinsam leben, aber heißt ein Eheversprechen nicht auch zu lieben und zu ehren? Ich mein, ich heirate ja nicht nur weil ich mit dieser Person ein leben lang zusammen sein möchte / will, sondern auch weil ich diese Person von Herzen liebe. Keine Ahnung ob ich da eine andere Sichtweise habe, aber wenn ich eine Person nicht mehr liebe, dann brauche ich doch mit dieser Person auch nicht mehr zusammen sein, oder?

0
@Kaffeetrinker28

Und genau das ist es. Am Anfang hat man diese Liebe mit Leidenschaft. Doch diese entwickelt sich meine Ertrachtens zu einer Liebe wie du sie zu Mutter,Vater,Schwester usw hast. Und zwar zu einer Liebe, die dir nicht sagt: Küss sie, Halte sie fest, Lebe mit ihr in Leidenschaft sondern: Sei für sie da, Teile alles mit ihr halt alles. Der Mensch wird einfach sowas wie ein Familienmitglied. Im Alter bis 45 würde ich grob schätzen gibt es kurze Momente der Leidenschaft. Aber mehr auch nicht.

0

ich glaube nicht an die ewige Liebe.

Ich glaube an die große Liebe, aber nichtmal die hält ewig. nicht in voller Blüte. Man schätzt zwar den ´Menschen und verbrignt das Leben miteinander, aber man hat nichtmehr die gleichen vollen Schmetterlingsgefühle wie früher.

Und die heutige Zeit wird schneller udn bunter und die welt kleiner.

Menschen rennen nur und haben anst sich zu binden oder wollen immer etwas 'besseres' und wissen 'gute' menschen nicht mehr zu schätzen. Traurig, aber wahr ...

Wenn ich so die Zeit mit damals zu heute vergleiche, dann trauere ich dieser, auch wenn ich sie selbst nicht miterlebt habe, irgendwie nach. Also zumindest in Sachen der Verbundenheit zueinander und der Liebe die man damals für seinen Partner / seine Partnerin empfunden hat.

Mich macht die heutige zeit auch ehrlich gesagt ein wenig traurig, denn was bedeuten Werte heute eigentlich noch? Es ist wie du schon sagst, traurig aber wahr!

0

Früher war man viel stärker von einander abhängig wie heutzutage. Eine Trennung hatte oft heftige Folgen in den Finanzen bzw. in der Versorgung mit Lebensmitteln. Deswegen wurde mehr "gekämpft" und sich nicht einfach getrennt, wenn es mal nicht so gut lief.

Was doch aber eigentlich traurig ist, dass es sich so geändert hat, oder sehe ich das falsch?

0

ich glaube auch,dass man früher mehr gekämpft hat.ich finde es schade,dass heute alles so schnell vergeht.warum weiss ich leider nicht genau,aber alles ist viel schnellebiger.ich hoffe,dass es die ewige tiefe liebe gibt.früher war man mehr von einander abhängig...das kann auch vorteile haben.

Heute sind Leute anders und wollen mehr vom Leben. Es gibt Liebe, aber wenige rToleranz und Respeekt zwischen Partner.

Was möchtest Du wissen?