Ethan Ethen Ethin? was ist es?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du weißt, dass es einer der drei ist uns sicher kein anderer? Dann kannst Du das Ethan als erstes ausschließen: Es ist ein gesättigter Kohlenwasserstoff und damit der einzige, der Bromwasser nicht entfärben kann.

Mit Silbernitrat und Ammoniak bilden sich aus Ethin die berüchtigten Metallacetylide, die als Feststoff ausfallen. Das wäre eine Nachweisreaktion. Aber VORSICHT! Das Zeug ist hochexplosiv. Geringste Mengen, Schutzausrüstung, Abschirmung.

Alternativ kannst Du den unterschiedlichen Energiegehalt der Kohlenwasserstoffe ausnutzen und die adiabate Verbrennungstemperatur messen.

Acetylide sind wirklich extrem gefährlich. Bitte führe den Versuch nicht aus.

0
@Defaetist

gehe noch zu schule :D würde ich nie machen... ist nur so das ich probleme in Chemie habe und zwar gewaötige und mir keienr helfen kann außer das forum hier :D

0
@user1476

Ok, dann brauchst Du wahrscheinlich eher Grundlegendes über die Eigenschaften der Stoffe als spezifische Nachweisreaktionen?

Ethan ist ein Alkan und als solches recht reaktionsträge. Nur mit Sauerstoff reagiert es und verbrennt.

Ethen ist eine Alken, es hat eine Doppelbindung. Die Doppelbindung ist reaktiv, kann z.B. Brom addieren:

C2H4 + Br2 -> CH2Br-CH2Br

Ebenso kann dies das Ethin aus der Gruppe der Alkine:

C2H2 + 2 Br2 -> CHBr2-CHBr2

Ethin ist noch reaktiver als Ethen. Ethin ist eine thermodynamisch nicht stabile Verbindung und kann spontan in Methan, Ruß, Wasserstoff etc. zerfallen, wobei es viel Energie freisetzt. Deshalb ist der Umgang mit Acetylen immer problematisch, insbesondere unter Druck.

Ethen ist ein wichtiges Zwischenprodukt der Petrochemie, weil es für viele Synthesen gebraucht wird. Kunststoffe sind entweder Ethenpolymere (Polyethylen, Ethylen ist der alte Trivialname von Ethen) oder Polymere der Homologen von Ethylen.

Die chemischen Routen über Acetylen sind fast vollständig ausgestorben, weil die Energieeffizienz schlecht ist und der Umgang mit dem Stoff zu vielen Einschränkungen unterliegt.

0
@Defaetist

Danke^^

ab heute bete ich dich als Gott an ;)

0

Ethin reagiert aber sehr langsam mit Bromwasser.

0
@cg1967

Tatsächlich? Wikipedia bezeichnet im Artikel Bromwasser selbiges explizit als Nachweis von Ethylen. Die Anwesenheit von Lewis-Säuren (Al2O3) beschleunigt das ganze vermute ich.

0
@Defaetist

Ethylen ist Ethen, Ethin wäre Acetylen. Und Wikipedia ist immer ein guter Ansatzpunkt, man sollte aber weiterrecherchieren.

Ich hab grad mal in den Artikel geschaut, da steht "Bromwasser dient im Labor zum schnellen Nachweis von C=C-Mehrfachbindungen in organischen Verbindungen wie den Alkenen oder Alkinen." Da geht es also um σ-π-Bindungen, welche mit σ-2π-Bindungen in einen Topf geworfen werden. In Alkinen gibt es dummerweise keine C=C-Bindungen, sondern C-C-Dreifachbindungen, also σ-2π-Bindungen. Und die reagieren anders als Doppelbindungen. Auch ein Fall für QS bei Wikipedia.

Für das Bindungsmodell bei Ethin: http://www.chemgapedia.de/vsengine/tra/vsc/de/ch/11/aac/vorlesung/kap4/trajektorie/chembindung.tra/Vlu/vsc/de/ch/11/aac/vorlesung/kap4/vlu/mehrfachbdg.vlu/Page/vsc/de/ch/11/aac/vorlesung/kap4/kap43/kap439/kap4393.vscml.html

0
@cg1967

Sorry, hast natürlich recht, ich hab zu schnell drübergelesen und Ethen gelesen. Auch einverstanden, dass sigma-2pi-Bindungen etwas anderes sind als sigma-pi-Bindungen. Wie tippst Du die griechischen Buchstaben eigentlich? Aber mit Kat sollte das doch trotzdem gehen, da kannst doch sogar bei Raumtemperatur hydrieren.

0

Mittels Elementaranalyse (zB http://de.wikipedia.org/wiki/Elementaranalyse) ists am einfachsten. Da Ethan C2H6 ist, ergibt sich ein Verhältnis von Wasserstoff (H) zu Kohlenstoff (C) von 3:1, bei Ethen (C2H4) ist das Verhältnis H/C 2:1 und bei Ethin (C2H2) ist das Verhältnis H/C 1:1.

Ethan hat eine normale Kohlenwasserstoffverbindung, Ethen eine doppelte, und Ethin eine 3-Fachbindung!

äthan ist eine chemikalie die den alkanen zugehört eigentlich eine gesätigte kholenwasserstroff verbindung C2H5

ist gasförmig und geruchslos

und ist nicht explosiv sondern hochendzündlich ;)

0

Was möchtest Du wissen?