Eselsbrücke für rechnungswesen?

3 Antworten

Am besten ist, die Dinge mit Verständnis zu durchdenken. Dann braucht man fast nichts lernen. Z.B. EK-Bildung = Gewinn - Entnahmen + Einlagen.

Die Formel läßt sich leicht mit dem Hausverstand verstehen. Schon entfällt das Pauken.


tanteines 
Fragesteller
 25.01.2017, 23:28

Danke

1

Für welches Thema denn genau?
Und machst du eine Ausbildung (wenn ja,welcher Beruf-oder studierst du?)


tanteines 
Fragesteller
 25.01.2017, 23:38

Rechnungswesen Bachelor (gesundheitsmanagement)

0
charlybrown187  25.01.2017, 23:40

Oh okay-da kann ich nicht helfen.Müsst ihr euch auch so Rechenschemen merken mit Listeneinkaufspreis etc. und dann vorwärts und rückwärts rechnen?Immer mit dem gleichen Schema?

0

Ich habe keine Formeln auswendig gelernt, ich habe die Formeln irgendwie mit Logik gefüllt, weil ich solche Tipps wie du sie suchst damals leider auch nicht gefunden habe. Alle Formeln sind eigentlich logisch aufgebaut, man muss sich diese Logik eben erarbeiten.  Sorry.