Eselsbrücke für rechnungswesen?

2 Antworten

Am besten ist, die Dinge mit Verständnis zu durchdenken. Dann braucht man fast nichts lernen. Z.B. EK-Bildung = Gewinn - Entnahmen + Einlagen.

Die Formel läßt sich leicht mit dem Hausverstand verstehen. Schon entfällt das Pauken.

Danke

1

Für welches Thema denn genau?
Und machst du eine Ausbildung (wenn ja,welcher Beruf-oder studierst du?)

Rechnungswesen Bachelor (gesundheitsmanagement)

0

Oh okay-da kann ich nicht helfen.Müsst ihr euch auch so Rechenschemen merken mit Listeneinkaufspreis etc. und dann vorwärts und rückwärts rechnen?Immer mit dem gleichen Schema?

0

Was möchtest Du wissen?