Erstwagen? Honda Civic 1.8?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich weiß ja nicht, wie gut oder lange du schon Auto fährst aber wenn du dir nicht tierisch in den A*sch beißen willst, solltest du dir für den Anfang einen dezenteren Gebrauchtwagen kaufen. Irgendetwas wo du auch ne Delle reinmachen kannst ohne gleich einen Herzinfarkt zu bekommen. Denn es gibt verdammt viele leute die viel besser kaufen als fahren können ^^ Und obs 100.000 sind ist egal obs jz nen Japaner oder nen Ami ist, es geht grundsätzlich eher um das Modell. Honda baut sehr gute Motoren ja,

Und zu gleichwertig: Kommt darauf an, welchen verwendungszweck es hat. Soll es langstreckentauglich sein oder einfach nur gut aussehen und nen ordentliches Drehmoment haben?

oOMeGusta 31.01.2015, 17:57

Der Wagen soll auf jedenfall langstreckentauglich sein, aber auch etwas unter der Haube haben.

0
OmegaDraco 31.01.2015, 18:05
@oOMeGusta

Na dann ist nen Civic schon gut, weil tauglich. ^^

Ansonsten ist auch nen Mondeo ganz gut. Hab gute erfahrungen mit dem wagen. Hält lange, hat genug dampf wenn mans braucht und ist ziemlich leise, außerdem säuft er wenig und ist angenehm zu fahren :D Aber ich weiß nich ab wo deine vorstellungen von was unter der haube haben anfangen^^

0

Der Honda Civic ist schon eine sehr gute Wahl. 100.000 KM ist überhaupt kein Problem. Wie bei jedem anderen Auto aber auch sollte das Serviceheft schon komplett sein.

Ich finde dass du dir ein gutes Auto als erstes Auto kaufen solltest da du noch Anfänger bist. 100000km da steht bald viel an in der Werkstatt.

Schau dich mal nach einer (Scheckheft!) gepflegten Mercedes A/B-Klasse (möglichst von nem Opa :)) um. Bei der A Klasse aber eine Modellgepflegte nehmen und auf Rost ( an der Tür) achten.

Gruß

SimpsonIFreak 01.02.2015, 11:11

Ein Fahrzeug was in ca. 8 Jahren 100k gelaufen hat ist weitaus weniger in der Werkstatt als ein Auto was 50k in 20 Jahren gelaufen hat!

0
helpme3112 01.02.2015, 18:17

Was hat das jetzt mit meiner Antwort zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?