Erfahrung mit Payback Visa Karte

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im ersten Jahr ist sie kostenlos (= positiv). Da sie ab dem zweiten Nutzungsjahr eine Jahresgebühr kostet, ist's dann negativ. Also im kostenlosen Nutzungsjahr fleißig nutzen und dann drei Monate vor Ablauf wieder kündigen ;-)

Finde die Karte auch sehr gut. Bislang konnte an bei 1000€ Jahresumsatz auch die Gebühr wieder zurückfragen. Geht seit diesem Jahr leider nicht mehr. Ich habe die Karte schon sehr lange. Guter, menschennaher Service, da gibts dann auch mal Kulanz, wenn man mal später zahlt. Und natürlich das Punkten damit ist prima.

ich finde die Karte gut, man kann alle Beträge sammeln und wird einmal abgebucht, das spart bei meiner Bank Gebühren von jeweils 25 Cent die pro Abbuchung anfallen. Dazu gibt's Payback Punkte. Also ich werde sie nutzen für immer. Es gibt gerade eine andere Karte kostenlos für immer von Payback. Die Action geht nicht mehr so lange. Schaut mal nach bei Karten Upgrade, da gibt es 4.000 Punkte geschenkt und Gebühren zahlt man nicht. Aber Action ist nur noch bis Ende Mai!

Da die Karte ab dem zweiten Jahr 25 Euro Jahresgebühr kostet, sehe ich keinen Vorteil. Für Kreditkarten gibt es woanders günstigere (= kostenlose) Angebote.

Ich nutze diese Karte schon 4 Jahre und zahle die 25€ hatte noch nie Probleme damit auch nicht im Ausland! Sammle damit auch noch Payback Punkte! Ich kann diese Karte empfehlen!

Was möchtest Du wissen?