Energieverlust (Physik)?

1 Antwort

Ok da ich nihct genau weiß wie das mit der elastischen Energie gemeint ist (wird Verformungsenergie gemeint)? 

Epot=m*g*h

Dies einfach für die 2 Werte berechnen:

Epot1=50*9,81*3=....

Epot2=50*9,81*2=....

Jetzt kannst du die Energiedifferenz berechnen.

Falls es am Ende noch eine Verformungsenergie, addierst du sie zu Epot2 um die insgesamt Energie am Ende zu haben und rechnest dann Epot1-(Epot2+1) 

Und das ist die Differenz der Energie 

(PHYSIK) Hilfe bei Aufgabe zum elastischen Stoß?

Ein Körper 1 der Masse m1 mit der Geschwindigkeit v1=2m/s und ein Körper 2 der Masse m2 mit der Geschwindigkeit v2=-1m/s bewegen sich aufeinander zu. Nach einem zentralen unelastischen Stoß haben beide eine gemeinsame Geschwindigket von u=1m/s und die kinetische Energie Ekin,nach=375mJ. Berechnen Sie die Massen m1 von Körper 1 und m2 von Körper 2.

Das ist eine Physikaufgabe die ähnlich in meiner nächsten Klausur kommen wird. Generell finde ich ist dies kein schweres Thema, aber ich habe noch nie eine Aufgabenstellung in dieser Art gesehen, bei der alles gegeben ist, außer die beiden Massen. Ich konnte durch Ekin,nach bereits herausfinden dass die gemeinsame Masse nach dem Stoß 0,75kg beträgt, jedoch erschließt sich mir nicht, wie man rechnerisch auf die beiden Massen kommen kann. Kann mir evtl jemand da weiterhelfen?

...zur Frage

Wie ist die Funktionsweise vom Kondensator?

Ich verstehe nicht wie die die ganze Elektrizität gespeichert wird oder was es sich mit dem elektrischen Feld aufsich hat. Kann mit das bitte jemand recht einfach erklären wenns möglich wäre?

...zur Frage

Was ist der Impuls?

Ich dachte immer das wäre das selbe wie kinetische Energie aber er giebt die Formel -kinetische Energie = Impuls zum Quadrat geteilt durch 2mal dei masse( Ek= p^2/(2m) )- Was ist also der Impuls und was der Unterschied zur kinetischen Energie und wie kommt man auf die Formel?

...zur Frage

Erhitzung eines Raumes durch einen Laptop?

Hallo,

ich habe folgendes Problem und denke mich verrechnet zu haben:

Wir wollen wissen wie viel von der Hitze der Dachgeschosswohnung eines Freundes von seinem Rechner abhängt.

Wir haben einen Raum ~21m² mit einer Deckenhöhe von ~2m.

Und einen Rechner mit idle leistung von ~30W und Hochlast von ~210W.

Jetzt nehmen wir die gute alte Formel:

delta Energie = spez.Wärmekap. * Masse * delta Temperatur

Also: die spez Wärmekap. von Luft liegt bei etwa 1,005 KJ/ Kg K

Die Dichte bei normalen Temperaturen irgendwo zwischen 1,1 kg/m³ und 1,3 kg/m³

Die spez.Wärmekap von Wasserdampf mit ~2 KJ/Kg K lassen wir mal aufgrund des Massenanteils von <2% aussen vor.

Wir haben also irgendwas zwischen 46.2 und 54.6 Kg Luft im Raum.

Und wissen 1 W = 1 J/s also: Da der Rechner 24/7 läuft

haben wir 24*60*60 s * (30 bis 210) W pro Tag.

Macht also 2 592 KJ bis 18 144 KJ pro Tag.

Bei unserer schönen guten alten Formel erhalten wir:

delta T = delta E / ((46,431 bis 54,873) KJ / K)

Also irgendetwas zwischen ~390 K und ~47K.

Aber ein Temperaturanstieg von 20°C auf 67°C bis 410°C ist in seinem Zimmer (glücklicherweise) nicht zu verzeichnen. Wo ist der Fehler?

...zur Frage

kinetische energie oder impuls?

die formel für kinetische/ bewegungs- energie ist ja: 1/2mv² und die für den impuls: m*v. mich verwirrt dabei, dass bei der kin. energie die geschwindigkeit quadratisch ist, beim impuls jedoch nicht. welche formel muss man im folgenden fall verwenden, und warum giebt es überhaupt zwei möglichkeiten(müsste doch eigentlich eine falsch sein...)?

eine leermasse (m= 1000kg) rollt ohne beschleunigung mit 2m/s auf einer schiene. dabei wird die masse um 1000 kg erhöht (kohle fällt von oben hinauf,...) . wie verändert sich dabei die geschwindigkeit? (ohne reibung, natürlich)

wenn ich es über die energie ausrechne, bekomme ich die wurzel von 2 m/s heraus. mit dem impuls ist es nur 1 m/s.

...zur Frage

Gibt es jetzt Negative Energie oder nicht?

Und wenn ja,was sind ihre Eigenschaften?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?