Energiesparlampe zerbrochen nicht gelüftet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Energiesparlampen gibt es viele: Halogen, LED, Leuchtstoffröhren (auch als Neonleuchten bekannt). Ich nehme mal an, Du meinst die Neonleuchten, weil die geringe Mengen (in der EU max. 3,5 mg) an Quecksilber enthalten. 

- Lüften; Fenster auf, Tür zu. Obwohl, Quecksilber ist schwer,sollte also am Boden liegenbleiben, wird aber auch als Gas freigesetzt. 

- Staubsaugen und den Beutel gleich in einer Plastiktüte verstauen und ab in den Sondermüll - wie die Scherben auch. 

- Feucht durchwischen und auch den Putzlappen über den Sondermüll entsorgen. 

Wenn Du sichergehen willst, ziehst Du für die Reinigung Latexhanschuhe an. 

Infos zur (vermeintlichen oder realen) Gefahr durch Quecksilber gibt es u. a. hier: 

https://www.energie-lexikon.info/energiesparlampen_gesundheitsschaedlich.html

Und nach einem Bericht der Deutschen Umwelthilfe  "(...) gelangen (durch die nicht ordnungsgemäße Sammlung und Verwertung jährlich mehrere hundert Kilogramm Quecksilber unkontrolliert in die Umwelt“, heißt es in einem Bericht der DUH. 

(Bericht im FOCUS über eine ZDF-Dokumentation zum Thema "Risiken von Energiesparlampen". 

http://www.focus.de/wissen/technik/tid-26837/zdf-doku-giftiges-licht-welche-risiken-energiesparlampen-bergen-und-welche-nicht_aid_796011.html

Such doch einfach mal z. B. nach "energiesparlampen gesundheitsschädlich" 

Und dann gehst Du her und ersetzt alle Neonröhren durch LED-Leuchten. 

Schau mal nach den Warnhinweisen auf der Birne, dort sollte vermerkt sein, was für Stoffe drain waren. Aber grundsätzlich ist das überhaupt nicht schlimm, denn die Konzentration ist sehr gering. Mach einfach die Stelle sauber, wo sie zerbrochen ist und Lüfte durch.

Lüften und Raum für heute meiden.

Was möchtest Du wissen?