Emetophobie, Ich weiß nicht mehr weiter!

1 Antwort

Mir scheint, dass du dich da schon so hineingesteigert hast, dass du es kaum schaffen wirst, alleine wieder da raus zu kommen. Du solltest meiner Meinung nach zu deinem Hausarzt gehen und ihm von deinen Beschwerden und Unsicherheiten berichten. Ich gehe sogar noch weiter - er sollte dir eine Überweisung zu einem guten Psychologen oder einem Psychotherapeuten geben. Mit dieser Überweisung solltest du dich um einen Therapieplatz bemühen. Denn es stimmt was du sagst - das Leben sollte endlich wieder Spaß machen. Und das wünsche ich dir auch.

Habe ich emetophobie?

Das ist wenn man angst vorm erbrechen hat. Ich glaub ich hab das schon seit ich 4 war. Ich habe es schon immer gehasst zu verreisen weil ich die fahrt nicht aushalte und weil ich mich an neuen orten nicht sehr wohl fühle. Ich mag keine achterbahnen, weil ich angst hab zu erbrechen und ich bin ganz oft vor vielen sachen nervös. Auserdem ist mir jtzt schon seit ca 10tagen ununterbrochen schlecht und ich kann nicht viel essen. Es komnt nicht vom bauch, sondern irgendwie vom hals. So als würde ich halt gleich alles rauskotzen. Ich hab auch nie hunger. Aber wieso? Habe ich denn emetophobie? Und wenn ja, wie krieg ich das schnell weg? (Schließlich gehe ich ja auch mal auf klassenfahrt und selbst bei solchen kleinen zugfahrten wird mir schlecht) (ich bin erst 14)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?