Elektrogeräte von der Polizei wiederbekommen?

3 Antworten

Melde dich bei der Staatsanwaltschaft und nenne denen das Aktenzeichen, das aus dir zuvor ausgehändigten Formularen hervorgeht.

Die werden dir das Kommissariat nennen, welches die Sachen verwahrt.

So hab ich es gemacht. Konnte es dann direkt am kommenden Tag abholen.
Kannst natürlich auch warten, die werden sich schon melden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das geht nur noch schriftlich. Datenschutz.

0
@Paul1x

Man muss sich identifizieren. Das kann man auch persönlich mit Perso. Vielleicht jetzt nicht so gut wegen Corona. Aber die Polizei rückt nur noch Sachen raus, wenn man die Freigabe der Staatsanwaltschaft vorlegen kann. Die können ja sonst nicht wissen, wie der Prozess ausgegangen ist und ob der Beschuldigte die Sachen zurück haben darf.

0

Hallo, aus welchem Grund die dir diese Sachen weggenommen haben, weiß ich nicht, aber Sie müssen es dir zurückgeben es ist immerhin noch dein Eigentum da gibt es kein Wenn und Aber, und wenn die sich stur stellen die Polizei ich weiß wie die manchmal drauf sind diese Idioten komm mal bestehst du darauf ansonsten sagst du ja mein Anwalt wird es weitere übernehmen im Rechtsschutz musst halt ein bisschen einschüchtern weil es sind deine Sachen sie gehören dir die müssen die dir unverzüglich wieder aushändigen sonst wäre es ja Unterschlagung auch was die dann machen!

Also darf ich mit dem Schreiben, zur Dienststelle fahren und dort meine Sachen einfordern?

0

Du hast von nichts eine Ahnung und laberst nur dummes Zeug. Woher soll die Polizei wissen, wie das Verfahren ausgegangen ist? Schonmal was von Datenschutz gehört?

0
@annaliesD

Meinst du etwa mich damit, wie auch immer trotzdem die müssen ihm die Sachen raus geben, ich habe auch schon mal Sachen zurückbekommen oder ein Gerät ohne dass ich einen Antrag stellen musste bei der Staatsanwaltschaft

0
@Power461

Woher soll die Polizei wissen, wie der Prozess ausgegangen ist? Seit der Datenschutzreform läuft das nicht mehr ohne schriftliche Freigabe.

0

Idioten? Unterschlagung? Mit Sicherheit nicht. Das ist eine Amtshandlung und die hat immer eine rechtliche Grundlage. Und man kann immer (schriftlich) um Auskunft bitten (wenn nicht sowieso ein Schreiben kommt, in dem das begründet ist), und man kann auch Widerspruch einlegen, wenn das gerechtfertigt ist.

0
@SuperKuhnibert4

Was auch immer, die waren schon am Anfang zu mir extrem unfreundlich hier in dieser Stadt, diese Polizisten hier was ich auch um einen misshandeltes Kind auch nicht gekümmert haben, aber die Dienstaufsicht hält zu mir z.b. mit dieser Polizei in dieser Stadt hier, wir die manchmal mit Leute umgehen ja egal was ist die sind manchmal unfreundlich patzig unhöflich ohne Ende doch Kommern als siyanie Kindesmisshandlung gemeldet habe wo ich beobachtet habe wollten die mit mir nicht mal ins Nachbarhaus rüber gehen diese Polizisten da, die kamen schon gegenüber mir sehr unfreundlich an erst nach zwei Stunden ja, und als ich fragte wollen wir da jetzt nicht in das Haus rein gehen das sagt dieser eine Polizist ich habe sie noch gerade schon erklärt ach so jenen ist der Altmühlsee oder der Brombachsee wichtiger wegen den Corona Ansammlungen letztes Jahr im Oktober ja hat es vielleicht für den Fragesteller da seine Frage nichts zu tun aber es ist unglaublich dass ich diese Polizisten so daneben benommen haben das Kind wurde brutal ins Gesicht geschlagen auf den Hinterkopf und dann sagt dieser Polizist ach ein Klaps hat dein Kind noch nie geschadet ich habe gedacht ich habe einen Knacks in der Akustik habe ich mich beschwert Polizeipräsidium Nürnberg Süd und die Dienstaufsicht hat auch gesagt die Polizisten haben sich daneben benommen und ihre Pflicht nicht erfüllt deswegen bin ich so sauer noch verstanden und lass mich jetzt in Ruhe und antworte mir nicht mehr zurück komme ach und tut mir leid dass ich keine Satzzeichen gesetzt habe das ist ja jetzt ein Weltuntergang ne, da habe ich gesagt muss ja wieder was schlimmes passieren wie in diesem Nachbar Hochhaus eines der entsetzlichen grausamsten Familiendramen in den letzten 30 Jahren was wir hatten in Deutschland und das sind machbar Hochhaus und beim ersten Familiendrama habe ich schon meinen ersten besten Freund unwichtig Entschuldigung!

0

Was für ein Blödsinn. In einem Rechtsstaat ist alles klar geregelt. Und ob Du Polizisten für Idioten hältst ist völlig egal.

Die Polizei hat da gar nichts zu sagen, Herrin des Verfahrens ist die Staatsanwaltschaft, und wenn die sagt "Rausrücken" dann passiert das auch. Da braucht es weder Rechtsanwalt noch dämliche Kommentare wie Deinen.

Was meinst Du wie oft mir schon mit einem Rechtsanwalt gedroht wurde und weißt Du was meine Antwort war und ist?

"Das wird meiner schillernden Karriere bestimmt ein schnelles Ende bereiten."

Ich weiß was ich darf, ich weiß was ich tue und daher ist mir eine Drohung mit dem Rechtsanwalt ziemlich schnuppe, denn sie zeigt nur, dass mein Gegenüber keinen Ahnung hat und mit seinem Latein am Ende ist.

Viel Erfolg mit der Rechtsschutz.

0
@superseegers

Weißt du was den Kommentar kannst du dir sonst wohin stecken, viel Erfolg mit dem Rechtsschutz, du hast geschrieben mit der Rechtsschutz ja achte mal auf deine Rechtschreibung Komma und auf deine Meinung gebe ich gar nichts ja antworte mir nie mehr zurück Text ende

0
@Power461

Lieber Power, jetzt mal im Ernst: Ich bin seit über 30 Jahren bei der Polizei und glaube mir, ich weiß wovon ich rede.

Du schreibst mehr als 100 Worte in Deinem Beitrag, verwendest dabei genau ganze 5 Satzzeichen und Du wagst es mir ein (ja, falsches) doppeltes S vorzuwerfen und meine Zeichensetzung?

Zum Inhalt Deines obigen Gewäschs habe ich genug gesagt.

Die Polizei hat keine Grund, elektronischen Schrott rechtswidrig einzubehalten. Und es wäre keine Unterschlagung wenn man es dennoch täte, sonderm Gewahrsamsbruch, Du Jura-Held.

1
@superseegers

Ich habe was ein Doppel S, ob du 30 Jahre bei der Polizei bist das juckt mich nicht im geringsten, glaubst du du kannst mich damit einschüchtern oder was, weißt du was ich habe einen Anwalt bei dem kommt ein Doppel Bankräuber mit Bußgeld davon, ja und das ist keine Drohung jetzt und ich hatte mal leichte Schlaganfälle gehabt zwei und ich habe Epilepsie deshalb kann ich, und Satzzeichen nicht mehr richtig setzen ach ja wenn man die Vorgeschichte nicht kennt von jemanden sei nicht so schnell mit einem Urteil dabei weißt du was ich damit meine wenn du bei der Polizei bist ja und ich schon sagte antworte mir nie mehr was zurück weil das ist dann Belästigung hast du mich verstanden lass mich in Ruhe ich mag Polizisten überhaupt nicht die war sich da benehmen hier in dieser Stadt z.b. ja als wären sie die kings oder Rambos solche Polizisten brauchen wir hier nicht in dieser Stadt und lass mich jetzt in Ruhe Textende game over over and out

0
@Power461

Was auch immer Dein Schicksal ist, es tut mir leid, wenn Du nicht fit bist.

Ich urteile über niemanden vorschnell, aber schaue mal meinen Kommentar an und darauf Deine Antwort, wer schießt denn da über's Ziel hinaus?

Aber: Hier suchen Leute Rat, und was Du dem FS geschrieben hast war und ist falsch. In seiner Situation schreibt man einen Brief an die Staatsanwaltschaft. Staatswanwaltschaft sind die, die das Verfahren führen und die Polizei sind die, die ermitteln, durchsuchen, vernehmen etc.

Wenn also in einem Verfahren (der Staatsanwaltschaft) Sachen sichergestellt wurden und nun herauszugeben sind, dann wir die Polizei (wenn sie und nicht die StA die Sachen hat) sie herausgeben.

Ganz einfach. Kein Anwalt, kein Tralala, kein Drohen, keine Idioten, einfach anschreiben und fertig.

Und kein Polizist verdient so wenig Geld, dass er darauf scharf ist, ein sichergestelltees Wasweißich an sich zu nehmen um es zu behalten.

Was in Deiner Stadt los ist weiß ich nicht. Aber so wie Du hier rumpolterst ist es vermutlich wohl kein Wunder, dass Dich vor Ort alle Polizisten kennen.

Und wer selber mit Zeichensetzung nichts am Strick hat sollte andere nicht darüber belehren.

Ich habe nicht die geringste Absicht jemanden einzuschüchtern, ich wüsste auch nicht wie. Ich gebe Infomationen aus Berufs- und Lebenserfahrung weiter an Leute, denen damit geholfen ist.

Und Du hast dem Fragesteller Infos gegeben, die ich nicht unwidersprochen stehen lassen konnte.

Und by the waay, selbst wenn Dein Anwalt der Bossi persönlich wäre würde ich nicht zittern vor Angst. Ich wiederhole, ich weiß, was ich darf, ich weiß, was meine Kompetenzen sind und wo meine Grenzen sind. Und wenn einer vor mir steht und mit (s)einem Anwalt droht huscht immer ein Lächeln über mein Gesicht.

Weißt Du warum? Weil ich, bevor ich einschreite genau weiß, was ich darf, ich kenne die Gesetze in- und auswendig. Deswegen kann man mich mit einer solchen (leeren) Drohung nicht einschüchtern.

Zudem ist es eines Jedermanns Recht einen Anwalt zu befragen und den Rechtsweg zu beschreiten, dafür ist der Rechtsstaat, für den ich gerne tätig bin, nämlich da. Deswegen aheb ich auch keine Angst wenn das Wort Anwalt fällt.

Ich fühle mich weder wie King noch wie Rambo.

Und: Rede und Antwort ist essentieller Bestandteil eines Forums, da ist die Drohung mit Konsequenzen, wenn man nochmal antworten solle, ziemlich fragwürdig. Wenn ich so drüber nachdenke musst Du es einfach nicht mehr lesen oder nicht mehr antworten.

Und nochmal zu Deinen Jura-Kenntnissen: Ein Bankräuber, der was und wie oft auch immer gemacht hat, bekommt nie und nimmer ein Bußgeld.

Und noch was: Ich werde nie wieder ein Wort aus Deinem Text kopieren und dann im Kommentar wiedergeben. So wie Rechtsschutz.

0
aber Sie müssen es dir zurückgeben

Blödsinn. Erstens entscheidet das nicht die Polizei, und zweitens können beschlagnahmte Gegenstände für immer einbehalten werden, wenn sie Tatwerkzeug sind.

Die Drohwirkung "Anwalt" wird häufig überbewertet. Wenn mir mit einem Anwalt gedroht wird, geht mein Puls genau um Null Schläge hoch. Ein Anwalt hat auch kein zusätzliches Recht in der Tasche, und vertritt die Meinung des Auftraggebers. Der StA vertritt die Meinung des Staates, und ein Richter hat die entscheidente Meinung.

0

Indem du bei der Staatsanwaltschaft einen Antrag auf Rückgabe der Geräte stellst. Schriftlich! Aktenzeichen nicht vergessen. Dann bekommst du eine Bescheinigung, die du der Polizei vorlegen kannst.

Danke! Reicht eine Email aus? Oder sollte es ein Brief sein?

0
@050Namenlos

Die Staatsanwaltschaft bzw. generell die deutsche Gerichtsbarkeit reagiert nicht auf Emails. Datenschutz. Du musst schon einen Brief schreiben oder mit deinem Ausweis persönlich hingehen. Du musst dich in jedem Fall identifizieren.

0
@annaliesD

Okay, also am besten wäre es direkt am Montag dort hinzugehen und falls es mündlich und mit Ausweis nicht klappt einen Brief in die Hand drücken.

0

Was möchtest Du wissen?