eiterballen am ohr was soll ich tun?

8 Antworten

nein, nicht selbst machen, wenn die nadel nicht kreimfrei ist, wird es nur schlimmer - geh zum arzt

Hatte ich schon mehrfach am Ohr, jeweils auch immer an der Austrittstelle. Wenn du dir gar nciht sicher bist und sowas noch nie hattest, ist es sicher nie falsch erst mal zum Piercer zu gehen. Ist es das was ich VERMUTE, kannst du so vorgehen: Hände gründlich säubern oder Handschuhe anziehen, Blase ausdrücken (Achtung ist schmerzhaft) und dann die gekaufte Betaisodona- Lösung (flüssig) auftragen, Pflaster drüber. Dann etwa 2mal am Tag Betaisodona drauf und beobachten, merkst du, dass es keinesfalls besser wird--> ab zum Arzt!! Ich gehe allerdings davon aus, dass du das Piercing hast fachmännisch vom Piercer stechen lassen und der richtige Schmuck drinnen ist.

auf jedenfall zum piercer... Der soll mal schauen, woran das liegt... NIEMALS selbst hand anlegen, das macht es meins noch shclimmer... evtl ist dein stecker auch zu kurz, wenn es entzündet ist, dann würdest du einen längeren bekommen...

Wie oft und womit hast du das Piercing denn desinfiziert? Wenn es eitert, muss es sich ja entzündet haben und in solchen Fällen solltest du dem Piercer Bescheid geben! Das liegt aber meist an mangelnder Desinfektion...

Bitte geh zum Piercer und lass das anschauen. Entweder die kümmern sich darum selbst oder raten dir, einen Arzt aufzusuchen, was du dann unbedingt tun solltest!

Auf GAR keinen Fall solltest du da selbst dran rumstechen. Finger weg und ab zum Studio!

ich würde es auf machen auch mit einer nadel

Was möchtest Du wissen?