Einrad fahren ist nichts besonderes oder?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

einradfahrer(innen) sind erst seit ein paar jahren auf den straßen zusehen, davor gab es die nur in vereinen sehr vereinzelt. ich selbst war mit meiner schwester die erste bei uns im ort. heute fahr ich im im verein und das ist etwas ganz anderes wie auf der straße fahren; weil wir müssen in der grupe häufig syncron fahren und oft von vorwärts nach rückwärts wechseln. ich finde das einrad auf der straße nichts besonderes ist aber wenn man auf meisterschaften schaut- das ist was besonderes!!!

das ist schwieriger zu lernen, als mit einem normalen fahrrad. trotzdem: es ist aus der mode gekommen

Ist ja soooo einfach, brauchst nur immer das Gleichgewicht halten und dann muss dazu die Koordination zwischen Gleich gewichtssinn und vorwärz-Treten, das können ja schon Babys, so werden wir doch alle geboren. Wer dafür üben muss ist ein Weichei, los probiere es aus, Du Archäologe oder auch Bodenproben-Nehmer genannt.

Bin ich schuld an dem Unfall?

Ich fuhr morgens mit dem Fahrrad zur Schule. Als ich eine Straße auf dem Gehweg entlang fuhr kam plötzlich ein auto aus einer Nebenstraße welches mich angefahren hat. Der Fahrer meinte mich nicht gesehen zu haben. Bin ich jetzt schuld weil ich nicht auf dem Gehweg fahren darf oder ist der Autofahrer an dem Unfall schuld? Mein Fahrrad hat jetzt nämlich n achter und das Vorderrad muss daher ersetzt werden.

Ich bedanke mich für antworten schmal im voraus.

...zur Frage

Sollten Fahrräder auch auf Gehwegen fahren dürfen?

Es ist eine Frage die mich seit längerem beschäftigt, aber erst vor kurzem mehr Aufmerksamkeit von mir erhielt. Ich habe mich gefragt wieso Fahrräder auf den Straßen fahren MÜSSEN (Ausgenommen Kinder), außer aufgrund dass sie "Fahrzeuge" sind. Fahrräder sind in der Regel langsamer und mobiler (im Sinne von Kurven usw.) als Autos. Demnach wäre Ausweichen leichter. Das Warnsignal der Fahrräder, die Klingel wird von Fußgängern wahrscheinlich eher gehört als von anderen Fahrradfahrern (Windrauschen evtl.) und seeehr wahrscheinlicher als von Autos. Der Bremsweg von Fahrrädern ist weitaus kürzer als bei Autos und Fahrradfahrer könnten besser hinter Füßgängern fahren, bis sie eine Möglichkeit zum überholen haben, oder ihr Warnsignal gehört wird. Nicht zuletzt dass Fahrradfahrer weniger Unfälle verursachen sollten, aufgrund der Eigenschaften die ich eben nannte, sondern auch weil Unfälle mit Autos tendenziell tödlicher sein sollten als mit Fahrrädern und Füßgängern (für beide Parteien).

Ich verlange jetzt nicht dass jeder Rennfahrer aus den Gehweg Gas geben muss, eine Art Maximalgeschwindigkeit für den Gehweg wäre schon in Ordnung, aber ich sehe extrem viele (auch Erwachsene) Fahrradfahrer die auf dem Gehweg fahren obwohl neben ihnen ein Fahrradweg ist. (Zu denen ich auch mehr oder weniger gehöre) Dennoch habe ich mehr Situationen erlebt wo ein Autofahrer mich nicht gesehen hat und fast umgefahren hat, obwohl ich geradaus fahre, (2 mal) als das ich irgendeinen Fußgänger wirklich gefährdet hätte (0 Mal). Denke ich zu "utopisch" den Fahrradfahrern mehr Rechte zu geben?

...zur Frage

Sollen unsere Kinder solche Vorfahrtsregel lernen?

Von der lvw-sachsen wurde eine Fahrradprüfung für Kinder verteilt. Zu Frage 8 habe ich eine Frage:
Warum soll nicht der Radfahrer Vorfahrt haben?
(Anwort wurde als FALSCH gewertet!)
- Es sind keine Vorfahrts-Schilder zu sehen
(gleichrangig -> da gilt doch RECHTS vor LINKS!)
- keine der Straßen ist Waldweg oder Privatweg
- Radfahrer scheint auch nicht auf Gehweg zu fahren

Angeblich soll der Autofahrer Vorfahrt haben????

Bevor ich an info@lvw-sachsen.de
schreibe, hätte ich gern andere Meinungen mit Begründung dazu.

...zur Frage

Hallo wie lange habt ihr gebraucht um Einrad fahren zu lernen?

Hallo ich wollte einfach mal fragen wie lange ihr gebraucht habt um Einrad fahren zu lernen!?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?