Einleitung zum einem Referat?

4 Antworten

Er war derjüngste President der USA mit 43 Jahren bei der Vereidigung. 

Gefolgt von Bill Clinton mit 46.

Geboren 1918 als Sohn von Fitzgerald Kennedy, reich gewordenes Irisches Eiwanderkind war sein Vater ,wäre selbst gerne President geworden ,Schule, II .Weltkrieg,Marineoffizier  danach Senator ,seine Heirat mit der 12 Jahre jüngeren Jacklyne Bovier , späte Jacky Kennedy. 

Seine Brüder.

Dann dass er gewählt wurde wegen den ersten Fersehduell in der Geschichte der USA gegen Richard Nixon. 

Dann sein Amtszeit 1960 bis 1963 ,Cubakriese , Gleichstellung der Rassen ,also sein Wirken und sein Ende durch ein Attentat in Dallas /Texas.

Seine Affären under anderen mit Marylin Monroe, Künstlernamen von Norma Jaen Baker. 

Ggf ,dass bis heute das Attentat nicht vollständig geklärt ist ( magische Kugel ,weil der Flugbahn so ungewöhnlich war, od ggf ein 2 Schütze ? )

mit PowerPoint? Gliederung , allgemeine Fakten , leben , Amtszeit, Tod ... und den Rest quatscht du dazwischen ;) mach Stichpunkte , keinen Text , sonst verlierst du dich und außerdem spricht man mit Stichpunkten viel flüßiger. falls du PowerPoint machst schau das du jedes Bild kurz erklärst, und das du nicht das gleiche sagst wie auf der Folie steht. in der PP Präsentation nur die wichtigen Dinge , Details kannst du so anfügen, das gibt Extrapunkte und der Lehrer hat den Eindruck du hast dich mit dem Thema befasst. beim präsentieren einfach ruhig durchatmen und anfangen :)

viel Glück / Spaß bei dein Referat !!!

Die Einleitung in ein Referat soll auf das Thema einstimmen, ein Spannungsverhältnis aufzeigen. ZB die Zusammenarbeit mit dem regierenden Bürgermeister Berlins Willy Brand und sein agieren in der Kuba Kriese oder Vietnam. Kennedy kam ja auf einige Jahrzehnte Lebenserfahrung. Worum geht es bei deinem Referat konkret?

Was möchtest Du wissen?