Eine Brüderliche Freundschaft - Darf man seinen Freund als Bruder bezeichnen?

1 Antwort

Also du willst wissen, ob du deine Freunde als "Bruder" bezeichnen darfst? Antwort: Warum nicht? Viele nennen ihre besten Freunde "Bruder" oder auch "Bro", es ist denke ich jedem aus deinem Umfeld klar, dass du sie nicht offiziell als Teil deiner Familie ansiehst, aber halt als so enge Freunde, dass sie deine Brüder sein könnten. Ich verstehe nicht, warum man das nicht dürfen sollte.

Bin paranoid und hasse fast alle außer mich?

Ich habe das Gefühl, dass 70 Prozent aller Menschen was gegen mich haben. Meine "Freunde" wurden von mir nun extrem ausgesiebt, ich vertraue auch nur einigen wenigen. Seit drei Monaten halte ich nur noch zu drei bis vier Leuten Kontakt, bei denen ich einen unbedingte Loyalität verspüre. Den Rest hasse ich das sind nur falsche Freunde. Generell bin ich in den letzten Jahren zu einem Typen geworden, der lieber für sich ist, ich hab die Schnauze voll von den meisten. Alle sind oberflächlich. Mein Bruder und ich haben paar gemeinsame Freunde, sie laden aber lieber ihn ein wenn irgendwas ist. So ganz indirekt sagen sie mir ab, ich spüre es, wenn ich sie darauf anspreche diskutieren sie, sagen ich seie krank etc. und solle mir Hilfe holen. Mich regt das alles so auf, ich bin zu jedem fair, aber diese verfluchten Feinde rauben mir Energie. Gestern habe ich mit einem anderen Freund Streit gehabt. Da sagte " Wer bist du überhaupt" "Du hast keine Freunde" "Deine Uni-Freunde sind Opfer" etc. und solle mich für die Unterstellung entschuldigen. Nachher ruderte er zurück und sagte er wollte mich nur provozieren. Ich war erschüttert über so viel Oberflächlichkeit und hab natürlich selbst hart gekontert. Diese Freundschaft ist nun beendet, er kann alleine mit meinem Bruder abhängen. Mein Selbstbewusstsein ist durch solche Aktionen extrem runtergegangen, ein Freund meines Bruders hat einmal das bemerkt das ich wenig Selbstbewusstsein habe und war geschockt, weil ich eigentlich normal aussehen würde. Zudem scheint ein extrem hübsches Mädchen auf mich zu stehen, aber angesichts der Erfahrungen die ich in der letzten Zeit gemacht habe interpretiere ich da nur "Mitleid". In der letzten Zeit ist durch eine gewisse soziale Isolierung mein Selbstbewusstsein viel größer geworden. Ich habe eher Selbstmitleid und einen ungeheuren Hass auf einige Menschen. Ich bin paranoid und narzisstisch. Selbst wenn ich am Boden liegen würde, würde ich nicht an Selbstmord denken, mir ist wichtig das diese Menschen nicht sich daran ergötzen. Unter dem Motto: " Oh den Armen gings ja wirklich schlecht." Sollte es aber irgendwann doch so weit kommen ( sehr, sehr unwahrscheinlich, sagen wir mal Krebs im Endstadion) würde ich diese Gegner noch mitnehmen. Alleine würde ich nicht gehen. Ich habe schon Hass, einen berechtigten Hass, den ich nie frei gewählt habe, es wurde mir aufgezwungen. Ich mache mir damit sogar auch die Chancen auf vielleicht gute Freunde oder eine Lebenspartnerin kaputt. Was ist mit mir los?

...zur Frage

Mit kumpel Brüder werden?

Hey Leute mein bester Kumpel(13) und ich(17) haben uns in der Zeit wo er mit meiner Schwester(13) zusammen war kennengelernt und wir wurden sehr sehr gute Freunde sogar beste Freunde. Aber nach 1 Monat bekamen er und ich brüderliche Gefühle für einander, was nix mit deren beziehung zu tun hatte weil sie jetzt schon 5 Monaten auseinander sind aber noch stärkere Gefühle bekamen. Wir würden so gerne offiziell Brüder sein aber kann man offiziell Brüder werden wenn man nicht Familie, adoptiert oder so was ist?

MfG Sarukore

...zur Frage

Warum spüre ich so eine Leere in mir. Bin ich depressiv und was kann ich machen dagegen?

Seit meiner Kindheit mache ich mir oft mal Gedanken wie es wäre wenn ich schon Tod bin. Das alles leichter ist und als Kind war ich auch manchmal kurz davor mich umzubringen.

Die Probleme meiner Eltern und das mein Vater mich schlug und in eine Psychiatrie bringen wollte, haben mich nur noch mehr heruntergezogen. Ich wurde in der Schule gemobbt weil ich anders war.

Nun ist dieses Gefühl zwar etwas einfacher geworden, meine Eltern sind auch nicht mehr zusammen und zu meinem Vater habe ich nur bedingten Kontakt.

Seit zwei Jahren lebe ich in einer WG und ich habe immer noch diese Leere in mir. Ich mache kaum was mit Freunden und gehe auch kaum aus.

An manchen Tagen möchte ich mich zu Hause nur verkrichen und weinen.

Meine Mitbewohner finden mein Verhalten ebenfalls nicht normal und meinen ich soll was dagegen tun.

Hobbies suchen, mich mit Freunden treffen. Aber ich habe einfach keine Lust. Ich will nichts machen und mir fehlt such jegliche Motivation.

Jetzt meine Frage, ist das eine Depression? Ich habe diese Leere schon seit meiner Kindheit und auch wenn mein Selbstbewusstsein gewachsen ist, empfinde ich diese Leere immer noch.

...zur Frage

Familie vom Freund mag mich nicht?

Hallo,

ich bin bald ein Jahr mit meinem Freund zusammen (ich 18, er 20).
Seit Beginn unserer Beziehung war er immer bei mir zuhause, kennt meine Familie, wird hier wie ein Teil der Familie behandelt.
Nach knapp 2 Monaten Beziehung habe ich auch seine Familie kennengelernt.
Kurzfassung: sein Vater redet kein Wort mit mir, bis heute nicht (wollte ihm zur Begrüßung die Hand geben, er starrt mich an, macht keine Anstalten mir die Hand zu geben)
Seine beiden Schwestern reden scheinbar ungern mit mir (antworten nur wenn man ihnen gezielt eine Frage stellt, sind nicht daran interessiert länger eine Konversation zu führen)
Und seine Mutter hat nur einmal in den Raum geworfen dass sie mich hübsch findet, das war es dann auch schon.
Ich habe bereits versucht mit seinen Schwestern Kontakt aufzubauen - hab sie und meinen Freund in mein Auto gepackt und bin auf ihren Wunsch zu einer Rodelbahn gefahren. Auch habe ich sie schon zum Grillen bei mir eingeladen. Beide haben nicht darauf reagiert wenn ich versucht habe mit Ihnen zu reden, egal über welches Thema. Am Ende des Abends haben sie sich sogar darüber beschwert dass ich scheinbar sehr arrogant bin, weil ich zu  viel rede und am Tag zuvor auf der Rodelbahn dass ich ebenfalls arrogant bin weil ich wenig rede????

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Kein Spaß. Ich hab bei aller liebe keine Ahnung wie ich es ihnen recht machen soll?
Bei meinem Freund beschweren sie sich dass er immer bei mir ist, wenn ich jedoch bei Ihnen zuhause bin herrscht eine seltsame Stimmung. Entweder starren sie mich an oder es ist keiner von ihnen zuhause.
Ich traue mich nicht mal aufs Klo zu gehen weil ich an den Zimmern der beiden vorbei muss.
Habt ihr Vorschläge wie ich eine bessere Beziehung zu seiner Familie bzw Schwestern aufbauen kann ? Hattet ihr auch ähnliche Probleme in einer Beziehung?

...zur Frage

Würdet ihr eurem Partner unter den Umständen eine weitere Chance geben oder ihn/sie verlassen?

Meine Cousine (30) ist seit 12 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Er war ihr erster Freund, genauso auch anders herum.

Die beiden drei Kinder, darunter kam das dritte vor fünf Monaten auf die Welt.

Es lief seit mehreren Jahren zwischen den Beiden eher schlecht als gut. Viele Streitereien über Geld, Respektlosigkeit, Vertrauen, Lügen waren von beiden Seiten im Spiel.

Nun der Schock den meine Cousine vor etwa einer Woche erleben musste: Ihr Freund trifft seit 1,5 Jahren eine andere Frau und führte quasi eine Zweitbeziehung mit ihr.

Sie ist gerade mit den Kindern aus der gemeinsamen Wohnung raus und bei meiner Mutter zu Hause untergekommen und weint ganz viel. Sie weiß noch nicht wie es weitergehen soll und meine Mutter redet ganz viel mit ihr darüber, um eine Entscheidung zu treffen.

Nun meine Frage. Würdet ihr eurem Partner so was verzeihen oder komplett beenden.

Danke im Voraus

...zur Frage

Verlobt, obwohl Familie noch nicht kennengelernt?

Hallo ihr Lieben, Mein Freund hat mich gefragt, ob ich ihn heirate und ich hab ja gesagt. Allerdings habe ich seine Familie noch nicht kennengelernt und er meine auch nicht. Was ist, wenn seine Familie mich nicht mag, oder meine Brüder was gegen ihn haben? Habe ich zu schnell ja gesagt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?