Ein Rennwagen soll beim Anfahren in den ersten 5 Sekunden 50m zurücklegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soll das ein Witz sein? Dann wäre dieser "Rennwagen" auf den ersten 50m ungefähr so schnell wie ich. 

Die Antworten der anderen sind richtig, aber für meinen Geschmack zu kompliziert. Für so eine einfache Frage sollte man in der Lage sein, sich die benötigten Formeln selber herzuleiten. 

Wenn der Renner für 50m 5s braucht, dann ist er durchschnittlich 50m/5s = 10 m/s schnell. Da er am Anfang 0 m/s schnell ist, muss er am Ende 20 m/s haben, um auf durchschnittlich 10m/s zu kommen. 

Wenn er also nach 5s 20m/s schnell ist, dann muss er 20m/s / 5s = 4m/s² beschleunigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewegungsgleichungen bei beschleunigten Bewegungen:

s = 1/2*a*t² und v = a*t (in deinem Fall)

Die erste nach a umstellen, ausrechnen, dann in die zweite einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TalentlosHoch3 03.05.2016, 18:55

danke ^^ wie stelle ich die nach a um? habs ausprobiert und da kommt nur **** raus ^^

0
thomsue 03.05.2016, 18:58

Ne 4 kommt raus

0

es soll gleichmäßig beschleunigt werden


s(t)=0,5*a*t²+v(0)*t+s(0)

s(t) Ort in Abhängigkeit vom Zeitpunkt t (in diesem Fall 50m)
a Beschleunigung (in diesem Fall gesucht)
t Zeit (in diesem Fall 5s)
v(0) Geschwindigkeit zum Zeitpunkt t=0 (in diesem Fall 0m/s)
s(0) Ort zum Zeitpunkt t=0 (in diesem Fall 0s)

so kürzt sich die Formel auf
s(t)=0,5*a*t²
nach a umgestellt: a=(2*s(t))/t²
einsetzen:
a=(2*50m)/(5s)²
= 100/25 m/s²
= 4 m/s²

v(t)=a * t +v(0)

v(t) Geschwindigkeit in Abhängigkeit vom Zeitpunkt t (in diesem Fall gesucht)
a Beschleunigung (in diesem Fall 4m/s²)
t Zeit (in diesem Fall 5s)
v(0) Geschwindigkeit zum Zeitpunkt t=0 (in diesem Fall 0m/s)

so kürzt sich die Formel auf
v(t)=a*t
einsetzen:
v(t) =4m/s²*5s
= 20 m/s

GLG








Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?