Ein freiwilliges soziales Jahr auf einem Gnadenhof...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für mich hört sich das eher nach einem Freiwilligen Ökologischem Jahr an...es sei denn du hättest Tagtäglich mit Kindergruppen zu tun, die du betreuen müsstest... Wenn du einen Hof kennst, frag dort doch mal nach ob sie einen Dienst durchführen und wenn nicht ob es für die Zukunft etwas wäre (allerdings müssten sie sich informieren, wie "teuer" du für sie werden würdest, denn die Einsatzstelle muss für dein Taschen und Verpflegungsgeld sowie für deine Versicherung aufkommen).

das musst du mit den zuständigen leuten abklären ob das "geht". aber sozial ist das doch schon ;)

Asozial ist es sicher nicht. Musst eben fragen, aber warum nicht.

Was möchtest Du wissen?