Eignet sich Sand als Pool-Untergrund?

2 Antworten

Ja ist möglich, aber der kann sehr schnell Schief werden etc. Am Besten empfiehlt sich eine Betonplatte. Ist zwar aufwendiger, aber langanhaltender. Wenn du einen Pollauer fragen würdest, dann würde der dir das gleiche erzählen. Auch professionellere Pools sind auf Beton gebaut. (Auch mein Pool, den ich von einer Firma, habe machen lassen)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Betonplatten bringen aber ohne die nötige Untergrund Verdichtung nicht viel. Ist der Untergrund nicht genügend verdichtet senken sich die Platten ungleichmässig.

1

Sand ist ein guter Untergrund aber er kann ausgewaschen werden, dadurch besteht die Gefahr dass der Pool in Schieflage kommt. Beton Untergrund wäre sicherer.

Ein Bestwaypool kann man aber notfalls auch wieder abbauen und den Untergrund ändern.

Sand Untergrund wird sich vermutlich angenehmer anfühlen als Beton aber da sind die Geschmäcker verschieden. Was sagt der Hersteller zu 'Sand?

Der Hersteller sagt, dass der Pool nicht auf sandigen Untergrund gestellt werden soll.

Ja vielleicht gehe ich das Risiko ein und versuche es und wenn es sich nicht eignet, lasse ich das Wasser wieder ab.

0
@MarWin115

du riskierst die Gewährleistung aber welche Gewährleistung zahlt wirklich im Schadensfall die haben doch immer eine Ausrede.

Frag nochmal in einem Pool forum was andere meinen.

Ferner wäre eine weitere Schutzfolie unter dem Pool hilfreich damit ect Steinchen sich nicht durchdrücken können.

0

Was möchtest Du wissen?