eastpak rucksack für die schule?

11 Antworten

Für meinen Sohn haben wir für die 5. Klasse den Eastpak Campus (Egghead glaub ich) gekauft. Es passt viel rein, im Grunde ZU viel ;o) Er schleppt alles mögliche mit, noch neben den Schulsachen.

Soweit ich weiß, gibt es 30 Jahre Garantie auf Material- und Verarbeitungsfehler.

Ich kann Eastpak nur empfehlen, der Rucksack kann viel ab! Und sollte der irgendwann "uncool" werden, übernehm ich den gern :)

normalerweise stehen ja zur zeit die teenis auf einen dakine rucksack, doch eastpak ist genau so gut und passt auch viel rein, gute quali

passt schon rein, aber die größten sind das auch nicht, außerdem sind Eastpak vom Preis sehr teuer und sehen recht einheitlich aus,klar hat das ganze Stil, aber doch recht einheitlich meiner Meinung nach.

Soll da mal ein Laptop rein, oder Inliner ect. ? Weil dann wirds doch schon eng. Wenn es nicht unbedingt ein Eastpak sein muss, empfehle ich einfach mal in ein Inliner oder Skateboard geschäfft zu gehen, oder eines, welches für Bergtouren Ausrüstung hat, dort findet man die größten und meiner Meinung nach schicksten Rücksäcke. Kosten auch so viel und haben auch Namenhafte Hersteller :)

Aber wenn es lediglich schick sein soll für Schule, dann ist der Eastpak voll in Ordnung.

...es muss nicht unbedingt ein Eastpak-Rucksack sein, es gibt auch andere modische und stabile Rucksäcke wie einer von Daniel Hechter oder sonstigen Marken. Ich hatte fünf Jahre einen Schulrucksack von eben diesem Daniel Hechter-dieser war sehr praktisch, es passte alles rein, auch dicke Ordner-er hat immer gehalten! Natürlich kann man ab der Mittelstufe nicht mehr mit einem Scout-Rucksack rumlaufen, aber man muss auch nicht der neuesten Mode nachrennen.

Der normale Eastpak reicht völlig aus. Ich benutze ihn selber für die Schule. Wenn die Träger auf voller Länge sind lässt er sich ganz lässig schön weit unten am Hintern tragen.

Was möchtest Du wissen?