Du kannst mir gestohlen bleiben

7 Antworten

Das kann mir gestohlen bleiben...geht ursprünglich wohl auf Bräuche studentischer Verbindungen zurück, die bisweilen anderen Burschenschaften sogenannte »Couleurgegenstände« wie zum Beispiel die Verbindungsflagge entwendeten, um sie später gegen eine große Menge Bier auslösen zu lassen. War die Forderung zu hoch, hieß es: »Das kann uns gestohlen bleiben« - behaltet es.

http://etymologie.tantalosz.de/d.php

Was einem gestohlen wird, will man sich doch eigentlich zurückholen. Aber es gibt Dinge oder Personen, die man zurücklassen muss oder die man nicht wiedersehen will. Also kann dieses einem gestohlen bleiben. Oder so ähnlich.

Ich schätze, diese Redensart kommt aus dem Verbindungsstudentischen; es gibt in Verbindungen den Brauch, das Neumitglieder (Füxe) von anderen Verbindungen 'gestohlen' werden können, d.h. ein Fux, der ohne Vollmitglied unterwegs ist auf Bummel (wenn sich Verbindungen gegenseitig besuchen), kann im Haus einer anderen Verbindung festgehalten werden und muss darauf warten, dass Vollmitglieder seiner Verbindung zu diesem Haus kommen und ihn 'auspauken', d.h. eine von der anderen Verbindung festgeschriebene Menge Bier trinkt. Da diese Menge normalerweise eher groß ist (manche gehen so weit, die Biermenge mit dem Gewicht des Gestohlenen gleichzusetzen) und wegen der schnellen Trinkweise sehr schnell blau macht, ist es eher eine Strafe und ein Aufwand für die 'Auspaukenden'. Daher bedeutet 'du kannst mir gestohlen bleiben', dass derjenige einem so egal ist, dass man nicht für ihn auf diese Weise einstehen würde (da das Wort 'Pauken' sich auch auf das Fechten der schlagenden Verbindungen bezieht, könnte man auch früher den Fux ausgefochten haben - nochmal unangenehmer und ehrenrühriger). Ich erhebe keinen Anspruch auf Richtigkeit, aber es erscheint mir so plausibel, wäre nicht das einzige geflügelte Wort im Deutschen aus dieser Ecke. Außerdem: Nicht alle Verbindungen sind Rechtsradikal, Rechtskonservativ, Frauenfeindlich oder richtigerweise als 'Burschis' zu bezeichnen - einen schönen Gruß an die örtliche Antifa! Topher

Was möchtest Du wissen?