Dt 990 mit 250 ohm oder 600 ohm?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Besorge dir den 990 Pro (250 Ω).

Der Grund, warum Kopfhörer mit höheren Impedanzen gebaut werden ist, dass der Draht, aus dem die Schwingspule gewickelt wird dünner sein kann. Dünner bedeutet größerer Widerstand aber auch weniger Masse, die mit der Membran schwingen muss ⇒ bessere Widergabeeigenschaften (Impulsverhalten, generelle Auflösung des Kopfhörers).

Außerdem spielt mit einer größeren Kopfhörerimpedanz die Impedanz des Kopfhörerverstärkers eine nicht so wichtige Rolle (es ist eher schwierig/teuer einen Kopfhörerverstärker zu bauen, der auch an niedrigohmigen Kopfhörern sauber arbeitet). 

600 Ω sind doch recht viel, die meisten Geräte, die nicht auf Professionellen Betrieb oder Betrieb mit Hi-Fi-Kopfhörern ausgelegt sind liefern nicht genug Spannung, um eine gute Lautstärke zu liefern. Selbst 250 Ω können an mobilen Geräten schon zum Problem werden (Batteriebetriebene Geräte stellen oft nicht so viel Spannung zur Verfügung). 
Ich denke aber an einer PC-Soundkarte wirst du mit 250 Ω nichts falsch machen und wirst einen saubereren Klang als mit 32 Ω bekommen. 

Professionelle Kopfhörer sind außerdem so empfindlich, dass sich diese schlecht mit unempfindlichen 0815-Kopfhörern der gleichen Impedanz vergleichen lassen (je höher die Empfindlichkeit, desto lauter bei gleicher Impedanz. Oder anders gesagt: Eine höhere Impedanz ist nicht ganz so tragisch, wenn man bedenkt, dass der KH auch wesentlich Empfindlicher ist als minderwertigere Modelle).

Zur Not wirst du ihn ja immer noch zurückgeben können, zumindest wenn du online kaufst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 32 Ohm wäre es am optimalsten,da die Soundkarte dann weniger Energieaufwand herbringen muss,um die Sounds zu verarbeiten.Es gilt also eigentlich : Je weniger Ohm,desto besser.Ebenso bringt es auch eine bessere Klangqualität mit sich,welche mit weniger Widerstand zu kaufen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?