DSL Anschluss im Haus mit 2 Wohnungen nutzen? (Telefonie, Internet)

2 Antworten

Ja, es gibt entsprechende Möglichkeiten. Wichtig ist, dass Du 2 Leitungen bekommst, das ist, zumindest bei der Telekom, oft mit 3 Nummern verbunden. Du musst aber nicht alle 3 nutzen. Du kannst dann den Router entsprechend konfigurieren, dass das Telefon Deiner Oma nur auf ihre und Dein Telefon nur auf Deine Nummer reagiert. Ihr könnt dann beide gleichzeitig telefonieren und DSL ist ja sowieso kein Problem.

DSL bekommt man heutzutage fast ur noch mit IP Telefonie. Das heisst auch mehrere Telefonnummern. Und viele Fritzboxen haben eine Dect-Basisstation. Also ja, man kann auch 2 Telefonate gleichzeitig führen.

Normale Telefone über Telefonanlage mit IP Anschluss verbinden?

Hallo,

auch ich stelle nun auf IP Anschluss um. Meine normalen Telefone möchte ich aber behalten. Der Router (FritzBox 7490) steht im Keller, die Telefone aber oben. Über die Telefonanlage im Keller kann per Telefonkabel das Signal in die verschiedenen TAE Dosen im Haus verteilt werden. Kann man da die alten Telefone anschließen, sodass VoIP Telefonie funktioniert oder gibt es noch irgendwelche anderen Möglichkeiten?

Vielen Dank für die Antworten!

Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Vodafone auf IP-Telefonie wechseln (momentan DSL 16.000 K/bits Anschluss mit 2 Rufnummern und einem Fax)?

Hallo ich habe mir vor kurzem eine AVM 7490 gekauft und habe Probleme mit den Telefonanschlüssen. Benötige ich jetzt einen Splitter und eine Ntba ? Habe nur einen Splitter momentan und die Telefone funktionieren nicht ... DSL alles wunderbar.

Meine Frage also:

Kann ich problemlos auf IP-Telefonie umsteigen, bei Vodafone ? Falls ja, wie? Splitter & NTBA verursachen einen Kabelsalat...

DANKE!!!

...zur Frage

Nach Zusammenzug in gemeinsame Wohnung Kabelinternet von KabelDeutschland/Vodafone und DSL von Telekom?

Wie aus der Frage bereits ersichtlich ist besteht bei uns das Problem, dass wir nun aus 2 Wohnungen mit bestehendem Internet Anschluss in eine gemeinsame Wohnung zusammenziehen werden.

Aktuell besteht in Wohnung 1 ein 200mbit Vodafone Vertrag. (welcher bereits zum Umzug in die neue Wohnung angemeldet wurde) Wohnung 2 hat einen 50mbit Telekom DSL Vertrag.

Werden beim Umzug dann beide Anschlüsse geschaltet, oder kann man hier von einem Sonderkündigungsrecht bei Telekom gebrauch machen, da ja bereits ein Anschluss von Vodafone vorhanden ist?

Über eure Antworten bin ich sehr dankbar.

LG Christian

...zur Frage

Fritz!Box 7490 an DSL 50.000 anschließen?

Heyy,

ich habe eine FritzBox 7490 und einen Telekom DSL Tarif (Magenta M: 50.000) . Da das Haus schon etwas älter ist, telefoniere ich noch Analog. Nun ist meine Frage, wie ich die Box dort anschließen muss. (Keine IP-Telefonie) Es ist eine haupt TAE Dose und ein DSL Splitter vorhanden. Über die Telefonanlage wird der Telefonanschluss auf die verschiedenen Zimmer aufgeteilt. Dort sind dann an den TAE Dosen die Telefone angeschlossen. Wie wäre es am schlausten, die FritzBox anzuschließen?

Danke für Antworten. MfG

...zur Frage

Telefonie mit ISDN über Kabel DE Modem und FRITZ!Box 7390?

Wir haben zurzeit von Telekom zu Kabel Deutschland gewechselt, zudem haben wir nun ein Modem von denen bekommen, dessen Kabel aber nicht mit der FritzBox 7390 kompatibel ist, da das Kabel ein Fernseheranschluss ist und kein DSL/FON. Nun ist meine Frage: Das Modem von Kabel DE unterstüzt nur Analogen Telefon-Anschluss die Fritz!Box jedoch beide. Nun haben wir eine ISDN Box die die Telefone im Haus verbindet und alle nutzbar sind. Diese hat eben nur ein ISDN-Anschluss. Somit erstmal an die FritzBox geschlossen und diese an das Modem. Nun funktioniert dies aber nicht, kein Freizeichen, nichts. Im Router ist auch alles eingestellt von Nummern etc.. Funktioniert trotzdem nicht. Kann man dies trotzdem irgendwie aktiv bekommen mit bestimmten Kabeln oder so oder mit bestimmten Einstellungen? Bitte gebt uns Tipps. Danke im Vorraus. LG Angi50

...zur Frage

Wa ist zu beachten, bei Wechsel auf IP-basierte Telefonie?

Hallo zusammen,

ich hatte bisher einen ganz normalen DSL-Anschluss bei der Telefom, wo meine Telefone (Siemens Gigaset S810) auf dem DSL-Splitte betreibe. Mein Internet kommt mit einer Fritzbox 3170.

Nun wird das Internet auf "Magenta Zuhause S - 16 DSL" umgestellt mit IP-Basierte Telefonie und Media Receiver 303 für Fernsehen. Muss ich hierzu einfach einen Router (zum Beispiel Fritzbox) kaufen, bei dem die Telefone direkt an den Router angeschlossen werden können? (Manche Fritzboxen brauchen ja auch keinen Splitter mehr).

Den günstigsten Fritzbox 7330 gibt es bereits für ca. 90 Euro mit 2 LAN-Anschlüssen und DECT-Unterstützung. Gibt es weiteres zu beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?