Dressur RA1 - "zwischen e bis b und e die galoppsprünge verlängern" ... hä?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist wirklich verwirrend aufgeschrieben aber im Grund ganz einfach ;) ... Du bist auf dem Mittelzirkel und du verlängerst die Galoppsprüungen (Mittelgalopp ansatzweise) einen ganzen Zirkel lang. Also vom Punkt E über B bis wieder E ... anschließend gehts im Arbeitsgalopp weiter. Wir müssen die auch auf Turnier reiten aber wenn man das reitet gehts eigentlich wohl vom Schwierigkeitsgrad. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG

normalerweise einen zirkel. bei e begonnen.

wundert mich eigentlich auch. ich kenn galoppsprünge verlängern bloß auf der geraden und nicht auf der gebogenene linie. da wird ja oftmals überstreichen verlangt.

galoppsprünge verlängern heißt, dass dein pferd mehr ausholt. statt dem normalen arbeitsgalopp springt es weiter. du treibst verstärkt und "schiebst" mehr mit dem kreuz. du solltest schon spüren, dass dein pferd schneller und weiter ausgreift. deine hand kann leicht vorgehen und dem pferd platz für den schwug geben. allerdings soll dein pferd immer noch an den hilfen stehen und nicht auseinander fallen.

Heißt so viel wie einmal ganz rum auf dem Zirkel. Aber in der RA1 wird nicht gefordert die Galoppsprünge zu verlängern....?

Hier mal ein Link zu dieser Aufgabe:

http://www.ruf-mainburg.de/Schreiben/Formular/RA1.pdf

doch, aber am Zirkel CXC ;-)

0
@Aristella

o.k. hatte ich überflogen. Hoffe ich konnte trotzdem Helfen. Galoppsprünge verlängern sollte ja bekannt sein wie das geht ;-)

0

Zwischen e und b bis e heißt, dass du zwischen e und b beginnst die Galoppsprünge zu verlängern und das bis e hältst. Also muss spätestens bei b die Galoppverstärkung vollständig entwickelt sein. Musste diese Aufgabe schon oft reiten und hab schließlich mal bei den Richtern nachgefragt :D