Dreiklänge und Tonarten

4 Antworten

Am besten ist, wenn du dir den Quintenzirkel vor Augen hältst. Dann siehst du, dass zwischen C-Dur und D-Dur G-Dur steht. Das ist wichtig zu wissen, denn bei den Dur-Tonarten mit Kreuz als Vorzeichen ist es so, dass immer der Ton erhöht wird, der vor dem Grundton steht. Bei G-Dur ist der Grundton G, und vor diesem Ton kommt ja F, also haben wir schon mal Fis. Bei D-Dur kommt Cis hinzu, da vor dem Ton D das C steht. 

=> Bei D-Dur haben wir die Töne D E Fis G A H Cis, ergo ist der D-Dur-Akkord D - Fis - A.

MfG :)

Danke ;) Endlich jemand der meine Frage beantworten kann... mfg

0

Das ist eigentlich ganz leicht und du brauchst auch nicht unbedingt den Quintenzirkel dafür kennen.

Das D ist einen Ganzton höher als das C,demnach sind in der D-Dur Tonleiter alle Töne auch einen Ganzton höher als die der C-Dur Tonleiter.

Die C-Dur Tonleiter
C D E F G A H C
Die D-Dur Tonleiter
D E F# G A H C# D

Das D ist einen Ganzton höher als das C,das E einen Ganzton höher als das D,das F# einen Ganzton höher als das E und so weiter. Dieses Schema kannst du zur Transposition aller Tonleitern anwenden. (Tonabstand der Grundtöne zweier Tonleitern bleibt der selbe Abstand der einzelnen Töne zweier Verschiedener Tonleitern)

Für die Dreiklänge braucht man die Tonleitern, und davon dann den 1., 3. und 5. Ton und schon hast du den Dreiklang ^^ Das Schwierige dabei sind die Tonleitern, die D-dur Tonleiter ist D-E-F#-G-A-H-C#-D, also der Dreiklang: D-F#-A ^^ Weißt du wie man Tonleitern bildet?

Dur-Dreiklang, woher weiß ich welches Vorzeichen?

Ich schreibe morgen eine Musikarbeit und es wird Schwerpunktmäßig um Dur-Dreiklänge gehen, mir ist klar das man einen Dur-Dreiklang vom Grundton erst eine große Terz und dann eine kleine Terz bildet.

Jetzt ist die Frage, woher weiß ich welches Vorzeichen ich nehme muss ?

...zur Frage

Musik- Dreiklänge?!

Was bedeutet F6, Dm oder Bb? Ich verstehe auch nicht, wie ich anhand der Tonleiter z.b F- Dur: F G A H C D E F die Akkorde (oben genannt) bilden soll...

Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke schonmal im Vorraus! Steffpeff

...zur Frage

Liedanfänge für Akkorde/Dreiklänge - Habt ihr welche auf Lager?

Meine lieben Kinderlein,

Ich suche ganz dringend Liedanfänge, die mir dabei helfen, die verschiedenen Akkorde/Dreiklänge rauszuhören. Für Intervalle habe ich schon sehr gute und diese Methode klappt bei mir. Bisher ist mir aber nur was für den Dur-Dreiklang in der Grundstellung eingefallen ("Morning has broken"). Kennt ihr Lieder, die mit einem verminderten Dur-Dreiklang oder mit einem in der 1. Umkehrung oder mit einem Moll-Dreiklang anfangen usw.??? Ihr könnt auch gerne Seiten schicken, die solche Listen führen, ich hab keine gefunden im Internet (leider). Ich brauche keine Intervall-Liedanfänge!! Sondern Akkorde/Dreiklänge! Intervalle kann ich!^^

Ich bedanke mich im Voraus für jede Hilfe! <3

Herzlichst grüßt euch euer Hutzelzwerg :)

...zur Frage

Kreuztonarten und B-Tonarten (Quintenzirkel)

Hi! Ich hatte letzte Woche einen Musik - Test über Kreuz und B-Tonarten (bzw. Quintenzirkel). Da wir letztes Jahr im Musik GAR NICHTS damit zu tun hatten, versteh ich das überhaupt nicht. Jedenfalls hatte ich eine 5 auf den Test, ich kann ihn allerdings nächste Woche nachholen. Beim Test kam folgendes:

AS - Dur:

G-Dur:

etc.

Kennt sich hier irgendwer aus, der mir das erklären könnte, bzw. mir eine Seite schicken kann wo WIRKLICH GUT erklärte Infos stehen.

LG

...zur Frage

Chromatische Tonleiter, Fingersatz Geige

Hallo!

Ich soll für eine Prüfung tonleitern mit zwei Oktaven vorspielen, dazu ihre Dreiklänge und chromatische Tonleitern. Jede Tonleiter beginne ich immer auf der g-Saite mit dem 2. Finger, das heißt zb. dass ich die f-dur Tonleiter in der fünften Lage spiele. Mit was für einem Fingersatz soll ich die chromatischen Tonleitern übern? Mein Geigenlehrer meint, dass die Finger rutschen müssen, dh in der f-dur Tonleiter 2-3-3-4-4-1-2-2-3-3-4-4- usw. Ich fühle mich etwas seltsam bei dem Fingersatz und weiß nicht ob es eine "Vorschrift" gibt wie man chromatische Tonleitern spielen sollte. Sollte ich alles in der ersten Lage spielen? Ist die Taktik mit dem Rutschen gut?- Ich glaube bei zwei Oktaven wäre es übertrieben wenn man Lagenwechsel machen würde.

Ich freue mich auf Tipps. :)

Doris

...zur Frage

Quintenzirkel ablesen?

Hallo ihr:) ich habe ich Musik das Thema Quintenzirkel und ich verstehe nicht so ganz genau wie man herausfindet welcher Ton in welcher Dur ist.....(das mit den kreuzen/B's verstehe ich)

DANKE IM VORRAUS

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?