Was ist das harmonische Geschlecht beim Dreiklang?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider ist die Antwort von Mr1000Ampere nicht ganz korrekt. In einem g-Moll-Akkord kann nur Bb die Terz sein (wäre es ein ais, dann ist das keine kleine Terz mehr sondern eine übermäßige Sekunde (ein as ist sogar nur eine kleine Sekunde)) ….. und …. statt Quarte muss es oben überall Quinte heißen. Nur eine Quinte ist das Rahmenintervall in einem Dur/Moll - (vermindert/übermäßigen) Dreiklang. Wenn du die Stellung des Akkordes noch brauchst, dann schreib sie dazu: 1. Umkehrung (=Oktavlage) ist der Terz-Sektakkord; 2. Umkehrung (=Terzlage) ist der Quart-Sext-Akkord (Der Name setzt sich aus den beiden Intervallen vom tiefsten Ton zu den beiden anderen zusammen) (Der Name der Lage gibt an, welches der höchste Ton ist (DerAkkord in Grundstellung befindet sich somit in Quintlage und ist ein Terz-Quint-Akkord (wird aber so gut wie nie als Bezeichnung benutzt)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"As" oder "Bb" ist die kleine Terz im "G" Dreiklang des Moll-Geschlechts! Die Prime ist das "G", die Quarte heißt "D". Zum Dur-Geschlecht des Dreiklangs in "G" als Prime gehört mit der Terz der Ton "B" oder in Deutschland das"H" und die Quarte heißt natürlich auch "D". Oder kurz "Gm" (G-Bb-D) und für "G" (G-B-D) Noch eine kleine "Anekdote" zum Deutschen "H". Die Internationale Bezeichnung für diesen Ton heißt nach wie vor "B". Früher, wurden die Notizen zur Musik natürlich auch und ausschließlich handschriftlich verfasst. Das Moll-Geschlecht wurde generell in kleinen Buchstaben niedergeschrieben, während das Dur-Geschlecht in großen Buchstaben notiert wurde. Die Musiker Handschriften waren sicher damals nicht leserlicher als heute. So könnte schnell aus dem "b" ein "h" geworden sein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?