Dildopartys - Fee werden?

9 Antworten

Die Dildofee ist der einzige Vertrieb mir eigenen Toys und Homeparty Exklusivpartner der zauberhaften Produkte von Kamasutra! Wer da viel arbeitet, verdient viel, wer wenig arbeitet verdient wenig. Fair und transparent. Keine Firma für Beraterinnen die nur "schnacken" oder ihr Geld im Schlaf verdienen wollen. Der Erfolg ist der Beweis für das richtige Konzept, für Kunden und Feen!

Man sollte bei der Provision auch drauf achten ob es vom Netto oder Bruttoumsatz ist. Oft wird viel Provision versprochen und unterm Strich hat man dann doch nicht mehr. Also bei der Firma wo ich bin bekomme ich meine Provision vom Brutto (25%) und das Sortiment besteht aus weit mehr als 400 Artikel. Kofferware bekommt man dort zum Ek und manchmal sogar noch günstiger. Zudem hat man mit der Abwicklung der Party nachher nicht viel am Hut da ich selber entscheiden kann ob die Gastgeberin die Ware bekommt oder ob ich das selber mache. Aber ist will ja nicht zuviel verraten, ich denke du wirst dir schon die richtige Firma aussuchen.

Hallo,

ja, richtig, du musst ein Gewerbe dafür anmelden. Wie meine Vorredner schon sagten, bekommst du meist 20% vom Umsatz, den du dann selbst versteuern musst. Um das ganze ernsthaft zu betreiben, musst du mindestens eine Party in der Woche machen. Übrigens musst du dir die Kunden, bei denen du eine Party gibst, selbst suchen. Nur in den wenigsten Fällen bekommst du die gestellt. Weitere Informationen findest du auch hier: www.honigkuss.de Ach, übrigens, ein Auto solltest du auch besitzen. Seriöse Anbieter stellen dir die Musterkoffer kostenlos zur Verfügung. Manchmal musst du dafür aber auch eine Kaution hinterlegen, die du bei Beendigung deiner Tätigkeit zurück bekommst.

Ist zwar schon eine Weile her, aber ich muß mich da wirklich einmischen! Nachdem was ich hier lesen mußte ist das Rufschädigend, was Heike 000722 von sich gibt. Wenn man da selber noch nicht gearbeitet hat, sollte man sich kein Urteil erlauben dürfen. Die Dildofee ist reiner Direktvertrieb, und JA wie auch bei anderen Unternehmen kann man Gruppenaufbau betreiben um mehr zu verdienen. Dazu ist aber noch zu sagen, dass wenn man einmal den GB-Status erreicht hat auch diesen nicht wieder verlieren kann, sollte mal eine Fee gehen(ob freiwillig oder wegen grobem Fehlverhalten gekündigt) .Zum anderen wird niemand "ausgebremst". Das liegt an der Beraterin selber ob und wieviel sie verdient. Also vorher SCHLAU machen...ne! Zauberhafte Grüße

Es gibt ja auch noch andere Anbieter... Bei Libidora gibt es 30% Provision, den Vorführkoffer kann man sich frei zusammenstellen... und zwar aus einer breiten Palette von Herstellern! Es gibt Gebietsschutz, und, je nach dem wo sich die Beraterin befindet, natürlich auch Partyanfragen von uns! Vom "flachen Land" weniger, in der Nähe von Städten mehr... Auf dem Land geht eher die Mundpropaganda! Das funktioniert aber meistens sehr gut! Liefert man eine gute Party ab, gibt es im allgemeinen bei den Abenden weitere Partybuchungen. Wir sind zwar nicht die größten Anbieter von DildoPartys, aber mit Sicherheit die, die den meisten Spaß daran haben, denn hinter unserem Konzept steht kein Druck und kein Pyramidensystem! Unseren Kunden erfüllen wir "fast jeden Wunsch"; Beratung steht an 1. Stelle! Denn... nur zufriedene Kunden machen eine Party auch zum 5. mal... und von diesen Kunden haben wir einige! Das liegt vieleicht auch daran, dass wir zum Sammelpool von genervten "Dildoberaterinnen" anderer Anbieter geworden sind ;-) Fast alle unserer Mädels waren zuvor bei anderen Anbietern! Wer also Interesse hat sich unserer Familien anzuschließen, kann uns gerne Anschreiben! Es gibt noch einige weiße Flecken auf der Karte!

Was möchtest Du wissen?