Die magische Zahl 7?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einen echten Grund, sprich eine auslösende Ursache zu finden, dürfte schwer sein. Es könnte aber mit folgendem zu tun haben.

1) Mathematisch ist 7 eine Primzahl. Sie ist also nur durch 1 und sich selbst teilbar. Davor liegen die Primzahlen 1, 2 und 3, die eigentlich keine echten Primzahlen sind. Die nächste ist die 5, die aber eine wichtige Rolle im Dezimalsystem einnimmt. Man könnte die 7 als erste richtig echte Primzahl ansehen. (Ist aber Geschmacksache.)

2) Mythologie/Religion: In der Bibel geht es mit der Schöpfung los. Gott schuf die Welt in sechs Tagen. Am siebten Tage vollendete er sein Werk und ruhte. - Es dürfte damit zu tun haben, dass wir immer noch sieben Wochentage haben.

3) Im Märchen ist 7 (wie auch 3 und 12) eine "magische Zahl". Am deutlichsten ist das in "Schneewittchen" Da ist die Titelheldin 7 Jahre alt, es gibt 7 Zwerge, 7 Tische, Stühle, Betten, Tellerchen, ... Der Spruch "Spieglein, Spieglein" kommt 7 mal vor.

4) Anthroposophie: In dieser Weltanschauung geht man davon aus, dass der Mensch im 7-Jahres-Rhythmus Veränderungen durchläuft. http://anthrowiki.at/Siebenjahresperioden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Zahlen kommen oft bei vielen Sachen auch vor, es gibt einige Kulturkreise da ist die Zahl 7 eine Unglückszahl und bei manchen ist die Zahl so böse das sie nur durch 666 ersetzt werden kann. 

Die Menschheit existiert schon so lange in ein gewissen Maß und genauso existieren unsere Menschlichen Mythologien, Sagen usw. die Zahl wurde von uns erschaffen, es gibt so viele Zahlen die mal für gutes und mal für schlechtes stehen, ist von Jahr sowie Epoche Kultur und allen weiteren Faktoren entscheidend und auch immer anders. Hoff ich konnte damit auch Helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Woche hat 7 Tage, dann ist 7 eine Primzahl und die Anzahl der Regenbogenfarben, nanntest du schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?