die ehe früher und heute?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wäre doch schon einmal ein guter Anfang:

Die Ehe, das heilige Versprechen sich zu lieben und zu ehren, bis das der Tod sie scheidet. Dabei werden Heutzutage mehr Ehen durch den Scheidungsrichter wieder getrennt als auf natürliche Weise. Bei den Jugendlichen rückt der Wunsch zu heiraten vielleicht deshalb immer mehr in den Hintergrund. Es geht nicht mehr darum sich ewige Treue zu schwören und sich bis in Tod zu lieben, sondern viel mehr darum an Unabhängigkeit zu gewinnen, selbständiger zu werden und endlich unbeschwert, ohne den Druck der Eltern leben zu können. Heutzutage lebt man lieber erst eine Weile miteinander, um sich besser kennen zu lernen und um sicherzustellen, dass man keinen Fehler macht = http://www.referate10.com/referate/Sonstige/1/Ehe-reon.php

Alles weitere findest du im Netz und davon mehr als genug!!!! Gib deine Frage in Googel eine und du wirst dein Referat in kürzester Zeit vollendet haben: LG elenore

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ehe war bis in die Neuzeit hinein eigentlich nur ein wirtschaftlicher und politischer Faktor. Mit Liebe hatte eine Ehe nix zu tun. Heute hat eine Ehe nur noch mit Liebe zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Glück bei den Hausarbeiten und der vorherigen Recherche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä? Kannst Du auch ganze Sätze formulieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?