D(+)Glucose / D(-)Glucose

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit einem Polarimeter stellt man fest, ob eine chemische Verbindung optisch aktiv ist, also die Schwingungsebene des polarisierten Lichtes nach links ("-") oder rechts ("+") dreht. Eines dieser beiden Zeichen setzt man dann vor den Namen der Verbindung.

"D" und "L" sagt nichts über die Drehrichtung des polarisierten Lichtes aus, sondern bezeichnet die Konfiguration der betreffenden Moleküle.

Also hat es etwas mit der optischen Aktivität der Glucose zu tun, richtig?

Was genau meinst du aber mit polarisiertem Licht? Wird etwa Licht auf das Molekül geschossen und je nachdem in welche Richtung es geht, handelt es sich entweder um - oder um eine + Glucose?

Und eine weitere Frage:

Kann man eine +/- Glucose auch in einer Projektion erkennen? ( Fischer, Tollens, Haworth, etc.)?

Und vielen Dank für dein Engagement!

0

Wegen anderer Arbeiten komme ich erst jetzt dazu, Dir zu antworten.

Wenn ihr im Unterricht über (+)-Glucose und (-)-Glucose gesprochen habt, müsste auch erörtert worden sein, was diese Zeichen bedeuten bzw. wie man auf "plus" oder "minus" kommt. Es muss also der Begriff "polarisiertes Licht" bekannt sein. Mit einem Polarimeter (bitte im Internet sich über dieses Gerät weiter informieren) kann man Licht polarisieren und auch feststellen, dass es polarisiert ist. Wenn man nun eine Glucoselösung oder eine andere optisch aktive Substanz in das Polarimeter bringt, dann kann man feststellen, dass die Lösung "etwas" am polarisierten Licht verändert hat. Entschuldige, dass ich mich hier etwas "nebulös" ausdrücke. Wissenschaftlich müsste ich sagen: Die Lösung enthielt eine optisch aktive Substanz und hat die Schwingungsebene des polarisierten Lichtes nach rechts (+) oder nach links (-) gedreht.

Zu Deiner weiteren Frage: Wenn man den Strahlengang des Lichtes durch ein Polarimeter an die Wand projiziert, dann kann man sehr schön erkennen, ob die durchstrahlte Lösung eine "rechtsdrehende" oder eine "linksdrehende" optisch aktive Substanz enthält.

Jetzt haben sich alle meine Fragen geklärt.

Hab vielen Dank!

0
@DarkNyanCat

Die Frage die Ich hätte wäre, WARUM dreht sich das entsprechende in diese Richtung. Warum das eine nach links und das andere nach rechts ? Warum etc. ist klar ....nur nicht was der Auslöser für welche Richtung ist ....

Gruss

0
@Ich5990

Der "Auslöser", nach dem Du fragst, ist ein kompliziertes physikalisch-chemisches Problem. In sehr einfachen Worten ausgedrückt würde ich es wie folgt erklären:

Bei einer optisch aktiven Verbindung enthalten die Moleküle Ladungsschwerpunkte. Dadurch ist ein elektrisches Feld vorhanden. Dieses tritt in Wechselwirkung mit der Lichtwelle des polarisierten Lichts wodurch dessen Schwingungsebene gedreht werden kann.

0

Was möchtest Du wissen?