Der Flächeninhalt,der Grundfläche in Form eines Rechtwinkligen Dreiecks in einem Prisma?

3 Antworten

Bei einem rechtwinkligen Dreieck gibt's verschiedene Möglichkeiten, um die Dreiecksfläche zu berechnen:
1.) a•b/2   wenn a und b die Katheten sind oder
2.) wie in jedem Dreieck: c•h/2  wenn c eine Dreiecksseite und h die zugehörige Höhe des Dreiecks ist.

Aber wo ist der Zusammenhang mit dem Prisma?
Meine Antwort bezieht sich jetzt nur auf ein rechtwinkliges Dreieck - ohne Prisma;-)

Also bei einem Prisma kann ja die Grundfläche ein rechtwinkliges Dreieck sein.

Und was für eine Formel braucht man dann für den Flächeninhalt des Dreiecks. Also wenn das Dreieck die Grundfläche ist

0
@Abdurrahman65

Die beiden Formeln, die da möglich sind, hab ich ja bereits in meiner Antwort geschrieben :-)
Welche der beiden Formeln besser passt, hängt davon ab, was gegeben ist bei dem Dreieck.
Aber wie gesagt, diese Formeln haben nur mit dem Dreieck zu tun. Ob da noch ein Prisma dran hängt oder nicht, spielt keine Rolle.

0

AG=(a*b)/2
falls die Katheten gegeben sind.
Oder WAS ist gegeben?


Wie die normale Dreiecksfläche:

Grundseite*Höhe*1/2

Hä kann man nicht einfach AG=a*b/2 oder AG=c*h/2

0

Was möchtest Du wissen?