Der Film "Inception" realistisch?

7 Antworten

In diesem Film wird die Figur des Hypnotiseurs (schon tausendmal in Spionagefilmen durchgeschpielt) und des Computerhackers miteinander verquickt. Nun ist das Problem, dass unser Gehirn kein festgelegtes Programm hat, laut Hirnforschung nicht mal festgelegte Hirnbereiche, sondern es findet Interkommunikation statt. Schwierig für Hacker. Auch das mit der Hypnose (bei James Bond z.B. mit einem Psychogas unterstützt, weil man sich dem Vorwurf der Realitätsferne nicht aussetzen wollte) ist sehr ungewiss.

Nachtträume kann man evtl. in der kaotischen Verarbeitung von Erinnerungs- und Problemfetzen höchstens insoweit "steuern", als es einem gelingt, sich tagsüber besonders intensiv mit speziellen Themen zu beschäftigen. Anders ist es bei Tagträumen. Da kann man sich ganze Romane zusammenbasteln ohne zu merken, dass einem einige Motive aus der Werbung und Filmthemen hineinrutschen. Da dies jedoch im Bewusstsein abläuft, ist eine Außen- und Fremdsteuerung nur indirekt vorstellbar, indem Themen animiert werden.

Es ist durchaus möglich seine Träume bewusst zu erleben und diese sogar zu steuern. Der Begriff den du für weitere Recherchen benötigst, lautet : Klartraum oder luzider Traum. Einige infos bietet auch Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Klartraum). Der Träumer ist sich dabei bewusst, dass er sich in einem Traum befindet und kann sogar den Inhalt der Träume beinflussen (prima für Alptäume). Auch der Film Inception beruht auf der Idee des Klartraums und ist nicht nur totaler Quatsch, sondern Inhalt wissenschaftlicher Forschung. Nolan treibt die ganze Sache lediglich insofern noch weiter, dass er im Film den erfahrenen "Klarträumern" die Fähigkeit verleiht sich auch in fremde Träume "einzuklinken". Diese Fähigkeit liegt aber wohl eindeutig im Bereich der Fiktion auch wenn einige Klartäumer nun vielleicht fleißig üben. ;) Die Technik der Klartäumens ist übrigens erlernbar und es gibt dazu jede Menge Seiten im Internet. Viel Spaß beim Erlernen.

ist doch egal ob realistisch oder nicht... bei nem kinofilm geht es um unterhaltung... wenn du was realistischen gucken willst schau dokumentarfilme... fakt ist der film ist absolut der hammer

Stimmt, es ist der Hammer. Aber leider auch nicht makellos.

0
@JackySmith

kenne eigentlich keinen film der absolut perfekt ist ^^ aber inception war/ist mal wieder ein film der sich lohnt im kino anzuschauen

0
@JackySmith

und was denkst du? ist er noch im traum oder in der realität???

0

Naja, im Gehirn gehen ja eigentlich nur Elektroströme von einem Punkt zu einem anderen.

Wenn man weiss welcher für was zuständig ist, dann kann man das gehirn manipulieren.

Allerdings ist das eine Technik die es in der nahen zukunft beim Menschen nicht egeben wird. Bei Tieren wird sowas ja schon versucht, sogar recht erfolgreich. Aber über Insekten ist man noch nicht hinauß gekommen.

Seinen eigenen Traum kann man schon minipulieren. Wenn man merkt das men träumt kann man einfluss darauf nehmen.

Ich kann meine Träume durchaus gut steuern,das eindringen in fremden Träumen ist aber eher unrealistisch...

Was möchtest Du wissen?