Depressive Stimmung kurz vor dem 40. Geburtstag. Warum?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Midlife-Crisis

40 ist so ein Wendepunkt...man denkt an die Jugend zurück,verpasste Chancen,was man falsch gemacht hat,was man "nur" geschafft hat.Vielleicht wollte er Musiker werden und es hat nicht geklappt,also wurde er "nur" Lehrer.

Ausserdem ist der Tod so "nah" immerhin ist die Hälfte des Lebens(statistisch)um...die eigenen Kinder werden erwachsen oder kommen in die Pubertät,nabeln sich ab,sind nimmer die lieben kleinen Knuddelmäuse sondern werden zu den Nervbälgern...die Töchter haben ihren ersten Freund...

Tja. der berühmte 40. Wieder ein Jahr älter, weider ein Jahr vorbei, die ersten grauen Haare (falls man noch keine hat), die Kinder werden immer erwchsener/ größer. So ist das nun mal. Dann kommen die sogenannten Wechseljahre ;-)

stress wegen der vorbereitungen für die feier. und die leute sind vllt böse das sie nun nicht mehr als sportliche U40er bezeichnet werden können :)

cool antwort :)

0
@kiro1996

naja, is doch so. die 10er schritte (30.,40. und dann nochmal der 50.geburtstag) reißen irgendwie alle runter. kenn ich von meiner mutter damals auch noch, als die 40 wurde

0

weil die 4 vor der Null steht und er sich alt fühlt, übrigens fängt diese Phänomen schon mit 30 an, geht bis 50 und ab 60 ist man wieder stolz drauf.

Jeden Tag schneidet man ein Stück vom Maßband ab und irgendwann fällt einem auf dass immer weniger übrig bleibt.

Was möchtest Du wissen?