Den Körper schnell von THC engiften?

6 Antworten

am schnellsten schwemmst du das Zeug mit Brennesseltee aus deinem Urin. Je mehr Tee, umso effektiver! Wie es sich auf Bluttests auswirkt, bzw ob überhaupt, kann ich nicht sagen. 

LG u alles Gute ;)

thc Abbau kannst du nicht beschleunigen erst recht nicht den Abbau des abbauprodukts. Du könntest ne Diät machen womit fettzellen "verbrannt" werden , könnte reinigen , muss es aber nicht ^^...
In 1-2 Monaten biste clean , wenn du ab heute net kiffst und davor net sehr viele täglich geraucht hast ;)

Nennt sich Konsequenzen. Ich denke nicht, dass es beschleunigt werden kann. Sie wissen wie lange man es noch erkennen kann und deshalb haben sie den Termin auch planend gesetzt.

ich kann entscheiden wann der termin ist und es kann beschleunigt werden

0
@MarkBerbel

Trotzdem wird es Spuren geben Mausi.^^ Manche gehen nach einem Jahr nicht komplett weg.^^

1

😂es kann zwar nicht beschleunigt werden , wer aber findet das man für Gras belangt werden müsse und Konsequenzen daraus tragen wird ,ist dezent veraltet

0
@SechsterAccount

nach meiner Theorie schon 

wenn ich meinen stoffwechsel erhöhe, eröhe ich ja auch den abbau der fettzellen und die ausscheidung der abbauproduke des thcs

und den stoffwechsel kann man doch beschleunigen?

0
@SechsterAccount

Und Menschen, die Gras nehmen sind dezent rudimentär im Kopf und ignorieren ihren intellektuellen Erwartungshorizont. Es ist illegal und wird nur für medizinische Zwecke verwendet. So sollte es auch bleiben.

1
@ShizenCat

Dir ist klar, dass das dann dezente Auswirkungen auf deine Gesundheit haben wird. Wahrscheinlich ist das nur künstlich möglich und hat womöglich noch stärkere Auswirkungen als die Strafe nach der Kontrolle.

1
@ShizenCat

Was ist das für eine dumme Antwort? 

Willst du sagen, dass alles was illegal ist schlecht ist?

Alkohol war illegal, seine Meinung zu sagen war illegal, unter den Nazis war moderne Kunst illegal und vieles mehr 

Während zu anderen Zeiten Crystal Meth ein Hausmedikament war und Jahrtausende war auch die "Knabenliebe" legal und allgmein anerkannt

Das sind nur wenige Beispiele. Prositives Recht nennt man das.

Und jetzt willst du mir erzählen, dass ich meinen intellektuellen Erwartungshorizont ignoriere?

Ich habe mein Abi letztes Jahr mit 1,4 abgeschlossen also hütte dich vor solchen vorschnellen Bemerkungen.

0
@MarkBerbel

Leute, welche die geltenden Richtlinien befolgen ohne sie mal zu hinterfragen sind für mich nicht nur dezent rudimentär im kopf

0
@MarkBerbel

Ohh nein ganze 1,4.... Jetzt hab ich angst... Wäre es nicht so, dass du in ungefähr 5 Jahren nur noch ca. 10% des Wissens aus der Schule behältst. c:

Und ja. Etwas illegales ist schlecht. Illegal sollten jene Dinge sein, die sich selbst oder eine andere Person körperlich beeinflussen kann. In unserer aktuellen Hinsicht. Gras voll eh nur alle wegen dem Gruppenzwang und wegen dem "verbotenen" konsumieren.

Und bleiben wir beim Thema. Du brauchst gar nicht abzuschweifen, in dem du die erdgeschichtliche Vergangenheit erforschst. Es dreht sich gerade um das Thema Drogen und hauptsächlich Gras. Also bleib bei DIESEM Thema. Kann doch nicht so schwierig für einen 1,4 Abgänger sein, oder?! -.-"

1
@ShizenCat

Womit kannst du dich brüsten?

Was mich interessiert und was ich brauche behalte ich. Wenn ich den Rest den ich nicht brauche wieder vergesse bin ich meinem Gehirn dafür nicht böse.

Jetzt mal eine Frage an dich. Was hast du für eine Erfahrung mit Marihuana gemacht, dass du dich traust solche Urteile über Leute die du nicht kennst und von denen du nichts weißt zu machen?

Vielleicht sollte es so sein, aber so ist es nicht.

Und ich bin auch der Meinung, dass ich selber entscheiden kann, was ich mir und meinem Körper antue. 

Es erzürnt mich nur ein bisschen. 

Man nennt das prositives Recht. Nur weil eine Regierung ein Gesetz erlässt heißt es nicht automatisch, dass damit Recht gesprochen wird, wenn du willst gebe ich dir noch 100 Beispiele.

0
@MarkBerbel

http://www.swr.de/odysso/so-gefaehrlich-ist-cannabis-wirklich/-/id=1046894/did=17013536/nid=1046894/l6o83f/index.html

Sorry, aber Menschen die Drogen nehmen sind Narren und naiv. Nicht nur wegen dem Geld und der Sucht. Sondern wegen den enormen gesundheitlichen Auswirkungen. Wenn etwas illegal ist, ist es verboten. Kapiert? Ich habe noch NIE Alkohol, Drogen oder sonstige derartige Dinge konsumiert und werde es auch NIEMALS tun. So tief sinke ich nicht. Nicht mal wenn ich mein Selbstwertgefühl verliere. Das ist nur etwas was man bereut und gesundheitsschädlich ist.

Ich kann auch so Spaß haben!

Wenn du über deinen Körper entscheidest, dann musst du die Konsequenzen aus dem illegalen auch mit dir ziehen.

So. Tschüss für heute.

0
@ShizenCat

da hat jeder seine Eigene Meinung

Doch erdreiste dich nicht mir zu erzählen, als jemand der noch nie Drogen genommen hat, was Drogen sind und was sie bedeuten. 

Das ist genauso als würde ich als Atheist meinem Pfarrer etwas über Gott erzählen.

Genauso wenig kannst du einschätzen, wie "enorm" die gesundheitlichen Auswirkungen sind.

Wenn etwas verboten ist, ist es illegal; sehe ich ein.

Aber wie oft das Recht (Gesetz) unrechte Dinge erlauben und rechte Dinge verbietet habe ich dir schon zur genüge aufgezeigt oder? 

0
@MarkBerbel

Du tust gerade so als wäre es so ein Geheimnis was passiert, wenn man Drogen nimmt. Doch so ist das leider nicht. Ich sehe nicht einen Vorteil der für das Drogen konsumieren spricht. Außer wenn die Person es als Medizin benutzt. Und jetzt komm mir nicht mit dem "Alkohol und Drogen lassen vergessen"-müll. Und es gibt etliche Personen die gestört sich wegen Drogen. Auch welche die dadurch eine Erkrankung bekommen haben sind genug vertreten.

Drogen nehmen nur Menschen, die sich leicht manipulieren lassen und innerlich schwach sind.

Und ja, leider gibt es Dinge, die das Gesetz immer noch erlaubt. Wie z.B. das Kükenschreddern. Und ja es gibt Dinge, die erlaubt sein sollten, obwohl sie illegal und verboten sind. Aber Drogen gehört definitiv nicht dazu!

0
@ShizenCat

ich meine nur, dass du die Wirkung, "die positiven" seiten der Drogen nicht einschätzen kannst; die gründe warum Leute sie immer wieder konsumieren

Es ist nicht abwertend gemeint, wenn ich sage, ja für dich ist es ein Geheimnis, wie es sich anfühlt Drogen zu nehmen, denn du hast es ja nach eigenen Aussagen noch nie gemacht; also kannst du es höhstens aus Beschreibungen wissen und das ist niemals das selbe.

ich will hier auf keinen Fall Drogen verherrlichen, darum geht es mir garnicht

und über die negativen gesundheitlichen Folgen brauchst du mir auch nichts zu erzählen.

Das kann ich selber sehr gut einschätzen; meine Konzentrationsfähigkeit ist durchs jahrelange kiffen reduziert, von meinem Gedächnis ganz zu schweigen, auch meine Lunge hat einiges abbekommen. ich will nur sagen, dass mir die negativen Folgen komplett bewusst sind 

Ich bin aber der Meinung, dass ich das sehr gut einschätzen kann und wenn ich lust habe einen joint zu rauchen, dann tue ich das; denn ich schade niemand anderem damit und ich bin mir sehr wohl bewusst worauf ich mich einlasse. Und das hat dann nicht zwangsläufig etwas mit einem schwachen Carakter zu tun.

Und doch, auch wenn die Nachteile von Drogen Quantitaiv überwiegen mögen haben Drogen auch Vorteile.

Siehst du? Das ist nur ein Beispiel dafür wie Unrecht durch unser gestzt sogar legitimiert wird. Es ist noch nicht lange her, da war die Käfighaltung der Hühner noch erlaubt, ob und wann die Massentierhaltung verboten wird steht in den Sternen und von den Pelzfarmen will ich garnicht anfangen. 

Alle Drogen sollten verboten sein deiner Meinung? Auch Koffein und Nikotin? Bedenke, dass nicht nur chemische Substanzen Drogen sind, sonder für mache sogar zocken oder essen. 

Wieso kann man nicht sein Ding machen, solange man keinen anderen schadet?

0
@MarkBerbel

ich meine nur, dass du die Wirkung, "die positiven" seiten der Drogen nicht einschätzen kannst; die gründe warum Leute sie immer wieder konsumieren

Kann ich. - Die künstliche Herbeiführung von Glücksgefühlen, was im Endeffekt eine Imagination ist. - Sonst gibt es keine.

meine Konzentrationsfähigkeit ist durchs jahrelange kiffen reduziert, von meinem Gedächnis ganz zu schweigen, auch meine Lunge hat einiges abbekommen.

Merk ich schon bei dieser Diskussion. Das hier sind die Konsequenzen. Kiffen hat so viele Nachteile und so gut wie keinen Vorteil. (Es heißt Gedächtnis mit t)

und über die negativen gesundheitlichen Folgen brauchst du mir auch nichts zu erzählen.

Hab ich schon. Zu spät.

Und doch, auch wenn die Nachteile von Drogen Quantitaiv überwiegen mögen haben Drogen auch Vorteile.

Nein. - (Übrigens kannst du mit dem rot unterstrichenen Wörtern sehen ob etwas eventuell falsch geschrieben sein könnte. btw.)

Das ist nur ein Beispiel dafür wie Unrecht durch unser gestzt sogar legitimiert wird. Es ist noch nicht lange her, da war die Käfighaltung der Hühner noch erlaubt, ob und wann die Massentierhaltung verboten wird steht in den Sternen und von den Pelzfarmen will ich garnicht anfangen.

Genau. Und die als illegal gekennzeichneten Drogen bilden den Anfang und stehen schon mal zurecht als illegal dort.

Alle Drogen sollten verboten sein deiner Meinung? Auch Koffein und Nikotin? Bedenke, dass nicht nur chemische Substanzen Drogen sind, sonder für mache sogar zocken oder essen.

Definition von Drogen: 

Als Droge gilt, nach Definition der Weltgesundheitsorganisation, jeder Wirkstoff, der in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag. -

Also denke ich nicht, dass zocken dazu gehört. Und jetzt komm mir nicht mit : Ja man sitzt ja nur rum... - Nein. Man kann auch Sport nebenbei machen.

Und ja Nikotin gehört auch dazu. Meiner Meinung nach würde die Illegalisierung dieses Stoffs auch die Welt verbessern.

Wieso kann man nicht sein Ding machen, solange man keinen anderen schadet?

Schon mal vom passiv-rauchen gehört? 1. Du schadest dir selbst. 2. Du könntest Anderen schaden. 3. Du verschmutzt die Umwelt. 4. Du beutest damit nach diesem Stoff aus.

---

So. Was du sagen könntest wäre Touché. Man merkt irgendwie langsam, dass du, auch wenn es nicht viel wert ist, kein 1,4 Abitur gemacht hast. Wer sinkt so tief danach...

Tipp: Denk jetzt dreimal noch was du schreibst.

Danke.^^

0
@ShizenCat

Zunähst machten mich deine Antworten wütend, aber jetzt nur noch traurig.

Ich kann ordentlich schreiben, wenn ich es möchte; ich könnte auch jeden deiner Rechtschreibfehler berichtigen, aber das ist mir zu blöd und darum geht es hier nicht. 

Zu den negativen Folgen für andere: 1. Ich habe stets darauf geachtet, dass niemand meinen Rauch abbekommen hat. 2. Wodurch schade ich denn andere, wenn ich einen Joint rauche? 3. du gehörst scheinbar zu den Veganern, welche vor dem Gesundheitsministerium gegen die Verschmutzung durch Zigarentenstummel (joints bestehen lediglich aus Marihuana und Papier) protestieren, während der Regenwald abgeholzt wird, das Öl tonnenweise ins Meer fliest und riesige Plastikinseln im Ozean schwimmen. 

Nein du kannst es nicht (das merkt jeder, der schonmal Drogen genommen hat sofort, wenn er deine Antwort liest)

Kiffen hat mit der "künstliche Herbeiführung von Glücksgefühlen" überhaupt nichts zu tun, bei MDMA mag es vielleicht stimmen.

Da du es mir nicht glauben wirst und ich es dir nicht beweisen kann, können wir an dieser Stelle die Diskussion lassen.

Und jeder dieser Konsequenzen habe ich in Kauf genommen und ich bereue nichts. Gewonnen habe ich Erfahrungen, Einsichten und Erinnerungen, welche du niemals haben wirst. 

Was mich wirklich an dir stört ist deine intolerante Haltung. Wie kannst du, wenn dir jemand mit Erfahrung sagt, dass Drogen auch Vorteile als jemand ohne jegliche Erfahrung einfach nein sagen? Ich verstehe es nicht. Da fehlen mir die Worte. 

Ich habe eine andere Definition, aber okay nehmen wir deine. 

Du meinst man sollte alle Drogen verbieten? Das heißt alle Wirkstoffe, welche in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermögen? Nur ein paar Beispiele, wie dumm und unüberdacht deine Forderung ist. Dann müsste man auch folgende "Wirkstoffe" verbieten:

-GABA (wichtigster inhibitorischer Neurotransmitter im Gehirn)

-Insulin

-Koffein 

-die meisten Aminosäuren 

-Hormone (beispielhafte Anwendung in der Anti-Babypille) 

Ist das dein ernst?

0
@MarkBerbel

Zunähst machten mich deine Antworten wütend, aber jetzt nur noch traurig.

Was willst du zunähen? (Es heißt "zunächst". ... Mann... da muss man einem scheinbar 1,4 Abitur-Abgänger in der deutsch Schreibweise helfen)

Du machst mich auch traurig...Du bist ein Beispiel wie tief man sinken kann.^^

Ich kann ordentlich schreiben, wenn ich es möchte; ich könnte auch jeden deiner Rechtschreibfehler berichtigen, aber das ist mir zu blöd und darum geht es hier nicht

Kannst du?! :O Ich bin beeindruckt. Dann mach es auch bevor du es verlernst.

1. Ich habe stets darauf geachtet, dass niemand meinen Rauch abbekommen hat.

 2. Wodurch schade ich denn andere, wenn ich einen Joint rauche?  

1. ist zwar, dass du dir selbst schadest aber okay.

Es wurde bewiesen, dass passiv rauchen bei anderen Personen ebenfalls derartige Effekte ausgelöst wurden.

3. du gehörst scheinbar zu den Veganern, welche vor dem Gesundheitsministerium gegen die Verschmutzung durch Zigarentenstummel (joints bestehen lediglich aus Marihuana und Papier) protestieren, während der Regenwald abgeholzt wird, das Öl tonnenweise ins Meer fliest und riesige Plastikinseln im Ozean schwimmen.

Achja? Ne weißt du ich gehöre zu den undercover-Detektiven welche auf GuteFrage.net unterwegs sind um illegale Straftaten aufdecken und die betroffene schuldige Person dann überführen.

Und du gehörst dann zu den Kiffern, die tumblr Sprüche kreieren und genervt von allem sind. Und zu den Fleischfressern, Milchtrinker und rücksichtslosen Eier-Käufern, die damit Kükenschreddern unterstützen. Wäre ich nicht stolz drauf.

Nein du kannst es nicht (das merkt jeder, der schonmal Drogen genommen hat sofort, wenn er deine Antwort liest)

Doch. Man merkt schon wie manipuliert du bist.

Und jeder dieser Konsequenzen habe ich in Kauf genommen und ich bereue nichts. Gewonnen habe ich Erfahrungen, Einsichten und Erinnerungen, welche du niemals haben wirst.

Das wäre es mir nicht wert! Ich setze mich nicht auf dieses Niveau herab, um den blendenden "Genuss" von Drogen zu "fühlen". Ich möchte eine Bewusstseinskontrolle behalten und nicht das Risiko eingehen ein Junkie zu werden. Es bringt mehr schlechte Erfahrungen mit sich als positive (wenn es welche gäben würde).

Was mich wirklich an dir stört ist deine intolerante Haltung. Wie kannst du, wenn dir jemand mit Erfahrung sagt, dass Drogen auch Vorteile als jemand ohne jegliche Erfahrung einfach nein sagen? Ich verstehe es nicht. Da fehlen mir die Worte.

Weil ich es kann. Und irgendwie..sorry, aber hoffe ich, dass du die Konsequenzen tragen musst, für den Konsum von den Drogen. Du haste es dir eingebrockt also löffel es jetzt auch aus.^^

Ich habe eine andere Definition, aber okay nehmen wir deine.

http://www.gbe-bund.de/glossar/Drogen.html - Du meinst diese.

Du meinst man sollte alle Drogen verbieten? Das heißt alle Wirkstoffe, welche in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermögen? Nur ein paar Beispiele, wie dumm und unüberdacht deine Forderung ist. Dann müsste man auch folgende "Wirkstoffe" verbieten:

-GABA (wichtigster inhibitorischer Neurotransmitter im Gehirn)

-Insulin

-Koffein 

-die meisten Aminosäuren 

-Hormone (beispielhafte Anwendung in der Anti-Babypille) 

Ist das dein ernst?

Ja ist es. Wenn du zu inkompetent bist, um den Zusammenhang zu interpretieren, sag ich es dir. Ich hab schon vorher geschrieben, dass Drogen verboten sein sollten, für "Missbraucher". Für medizinische Zwecke jedoch gestattet. Also für z.B. das aufhalten des Wachsens von Krebs oder ähnlichen Krankheiten. Also für dich nochmal: Für Medizin: JA! - Für sowelche wie dich: NEIN!

PS: Nenne mir deiner Meinung nach die Vorteile bei dem Drogenkonsum bitte. Danke.

LG

0
@ShizenCat

Mir vergeht langsam wirklich, die Lust auf die Diskussion mit dir. Das ist als wenn man mit einem Nazi versucht zu erklären, dass Ausländer keine schlechteren Menschen sind. 

Die Haltung komplett intolerant, Argumente sind völlig fehl am Platz. 

Ist das dein ernst? Fehlen dir echt die Argumente, dass du dich an meiner Rechtschreibung hoch ziehen musst? 

Achso cool, dann weißt du ja, das der Konsum von Cannabis in Deutschland legal ist. Zum Glück muss ich keine infantilen Personen im Internet über unsere Rechtslage aufklären. 

Nein das ist auch nicht meine Definition, aber die trifft es schon besser. 

Ja die Meinung verstehe ich. 

Nein, dass bin ich nicht, ich bin ziemlich ausgeglichen, verständnisvoll und empartisch. Aber über Charakterzüge kann man streiten und unterschiedlich interpretieren. Dann kann ich dir mal ein paar Sachen von mir erzählen. Nein ich esse kein Fleisch, ich bin Vegetarier. Ich bin jetzt 19 geworden und habe letztes Jahr meinen Abschluss gemacht. Ich mache sehr viel Sport, spiele Klavier und Akkordeon im Orchester. Ich liebe Tiere und will ab nähstem Jahr Tiermedizin studieren. Als positive Tätigkeiten kann man eine Leidenschaft zum Lesen hervorheben (hauptsächlich Kafka und Brecht), sowie ehrenamtliche Arbeit in einem Tierheim. 

Außerdem bin ich recht klug, im Gegensatz zu dir; dies nehme ich an, da ich mir nicht vorstellen kann, dass solch ein intoleranter Mensch besonders klug sein kann. Ich habe zumindest noch nie einen getroffen. Zumindest denke ich, dass ich in den Themen Mathe, Chemie, Geschichte, Biologie, Latein, Spanisch, Physik mehr drauf habe als du. 

Pass einfach auf mit deinen vorschnellen Urteilen. Vielleicht bin ich für dich unten, doch du hast keine Ahnung von wie tief ich gekommen bin. Subjektiv betrachtet bin ich "gestiegen".

Jetzt bist du dran. Ich würde mir gerne ein Bild von dir machen können. 

0
@MarkBerbel

Da hast du mir ja ein paar schöne Dinge über dich erzählt. Ich habe nicht danach gefragt also werde ich auch nicht etwas über mich erzählen. Wie amüsant, dass du kein Deutsch aufgezählt hast. Denn da wissen wir es wohl beide... .^^

Möglicherweise bist du in Spanisch, Geschichte und Latein besser, aber definitiv nicht in Biologie, Physik, Chemie und Mathe. In Englisch und Wirtschaft bin ich sowieso einer der besten Schüler. Schade, dass du trotz deiner positiven Freizeitaktivitäten trotzdem so etwas negatives wie Drogen konsumierst. Naja... Aber du schweifst schon wieder vom Thema ab. Anstatt dich an meiner Art, welche ich dir gegenüber ausstrahle aufzuregen, solltest du lieber dich auf meine Antworten und Fragen konzentrieren anstatt davon abzulenken.

0
@ShizenCat

Das ist schade

Ja Deutsch ist nicht meine Stärke gewesen; ich hatte auch kein Spaß dran. Aber richtige Rechtschreibung bekomme ich schon hin, wenn ich es will. 

Du bist also noch Schüler? Welche Klasse, wenn ich fragen darf?

Das würde ich gerne irgendwie testen :D

Hast du Lust auf eine quizapp oder so?

Auf welche Fragen soll ich denn noch antworten? 

Wir haben unterschiedlich Meinungen in dem Thema und das wird sich hier auch nicht mehr ändern denke ich.

Du wirst mich nicht davon überzeugen, dass Drogen verboten werden sollten und ich dich nicht, das Drogen auch gut sein können. 

0
@MarkBerbel

Ja.^^ Dann ist es auch überflüssig weiter darüber zu diskutieren. :)

Bis dann.

0

Was möchtest Du wissen?