Dauermagnet Pole wechseln?

6 Antworten

Das geht bei jedem Dauermagneten. Dazu braucht man Magneten nur oberhalb der Curie-Temperatur erhitzen, denn hier verlieren sich alle ferromagnetischen Eigenschaften. Damit sie beim Abkühlen nicht in den Ursprungszustand zurückfallen, muss man dies in einem Magnetfeld tun. dadurch werden die Weiss-Bezirke in die gewünschte Richtung geprägt.

Die Curie-Temperatur ist Materialabhängig und deshalb in Tabellenwerken nachzulesen.

Das kann man auch bei einem Dauermagneten, wenn man diesen (eventuell stark) erwärmt und in einem zu der vorherigen Richtung entgegen gesetzten Magnetfeld abkühlen lässt.

Die Lehrer denken sich aber auch die seltsamsten Fragen aus, die überhaupt nix mit der Realität, der Praxis zu tun haben. Keine Firma kommt je auf die Idee einen Dauermagneten umpolen zu wollen.
Wie man sieht sind diese Schulheinis fernab dem realen Leben. Viel interessanter wäre dochsie würden fragen, Wo werden Dauermagneten eingesetzt und wie stark sind deren magnetische Kräfte. Auch über deren Kosten sollte befunden werden. Das ist auch so einegute Sache aneiner sozialistischen Bildung, sie ist nicht so abstrakt, viel konkreter, besonders im Fach Polytechnik., wo Theorie und Praxis miteinander verknüpft wurden und werden. (Kuba, Nordkorea)

Mit einer solchen Frage testet man das Verständnis der Curie-Temperatur. Das hat doch mit einem Praxisbezug nichts zu tun.

1

Ja geht.

Du kannst mit einem stärkeren Magneten die Polung verändern. Der Effekt danach ist aber schwächer als davor und beide Magneten verlieren auf dauer ihre Wirkung und gehen somit kaputt.

Das geht im Prinzip nur mit Elektromagneten. Sonst bräuchte man gigantische "Gegenmagnete" zur Umpolung.

Was möchtest Du wissen?