Darknet Erfahrungen/Geschichten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey Ho

Ich schreibe momentan eine 20 Seitige Semesterarbeit über das Thema Darknet, jedoch war ich selber noch nicht drin (kommt aber noch).

Ich beantworte dir einfach den Kaufvorgang, da ich in den Kommentaren keine Antworten darauf fand.

Kaufen kann man anscheinend so ziemlich alles. Von Alltags Gegenstände bis hin zu Waffen und Drogen. Die meisten Angebote mit Waffen oder Drogen sind jedoch sogenannte "Schein-Angebote", d.h. man denkt man kauft was, aber schlussentlich wird man über den Tisch gezogen.

Das kaufen von Gegenständen ist ähnlich wie bei Ebay oder Amazon, nur mit dem Unterschied, dass man nicht mit Kreditkarten, sondern mit "Bitcoins", einer Anonymen Zahlungsart (Die Ironischer weise mit einer Kreditkarte gekauft werden), den Gegenstand bestellt.

Wenn man etwas kauft sollte man das nicht an seine Haustür liefern lassen. Wär auch ziemlich dumm, jetzt hast du dir so viel mühe gegeben um Anonym zu bleiben und jetzt sagts du dem Drogen Händler deine genaue Adresse.

In Deutschland kann man sich Irgendwie das Paket an eine Poststelle anonym verschicken. Das kann ich aber nicht bestätigen, da ich, wie erwähnt, selbst nie etwas bestellt habe, geschweige selbst im Darknet war.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Wenn du Fragen hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

DetailLD :3

Hey!

In erster Linie ist das DarkNet einfach ein unzensiertes Internet. Das heißt, wie du schon sagst, es gibt da viele Verschwörungstheoretische Seiten etc. und z.B. auch viele Nazi Seiten.

Wirklich Angst braucht man da nicht vor haben, da es zwar solche Seiten gibt, bei denen man bestimmte "außergewöhnliche" Dinge kaufen kann, aber um dahin zu kommen braucht man schon einiges und um dann was kaufen zu können muss man sich erstmal als vertrauenswürdig erweisen etc.

Du bist halt Anonym, arschlangsam, wenn du scheiss Internet hast (30 Mbit und niedriger, weil ja noch andere Dinge am Router dran sind) 

Dann gibt es dubiose Webseiten die dir gleich wie im Schwarzmarkt Dinge wie Drogen, Pornographie, Waffen und gestohlen / gefälschte Ausweise/Autos/Elektronik/etc anbietet. Da gabs Drogen, von denen ich nie zuvor gehört habe. 

Einfach gesagt sehr viel illegales wenn du auf den Illegalen Seiten rumhängst.

EDIT: Es gibt auch geleakte Infos die reingestellt worden sind, war aber nicht auf den Seiten.

Sonst ist das Darknet einfach nur anonym und teilweise auch sicherer, obwohl sich der Staat wieder mal einmischt und eigene "illegale Seiten" erstellt um User anzulocken. Naja find ich jetzt zwar nicht so schlimm, aber torztdem will man auch mal selber erleben wie es da so hergeht.

So meine Meinung und Erlebnisse.

Was möchtest Du wissen?