Darf man im Islam soviel beten, wie man will?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst gibt es verschiedene freiwillige Gebetseinheiten, die vor und nach den Pflichtgebeten verrichtet werden können. Dies sind zwei vor dem Morgengebet, zwei oder vier vor sowie zwei nach dem Mittagsgebet, zwei oder vier vor dem Nachmittagsgebet, zwei nach dem Abendgebet und zwei oder vier vor sowie zwei nach dem Nachtgebet. Davon sind die beiden Gebetseinheiten vor dem Morgengebet – die sogar zwischen Sonnenaufgang und Mittagsgebet nachgeholt werden, falls man sie versäumt hat – sowie die beiden nach dem Abendgebet besonders stark empfohlen, da der Prophet sie stets gebetet und nicht unterlassen hat. Man kann auch nach dem Abendgebet noch weitere freiwillige Gebetseinheiten (Rak’at) verrichten, und zwar bis zu 20. Ebenfalls sehr stark empfohlen ist das Schaf’i und Witr-Gebet nach dem Nachtgebet, das als letztes Gebet des Tages verrichtet wird und aus einer ungeraden Zahl von Gebetseinheiten besteht (in der Regel sind drei üblich). Auch gibt es das Salat Ad-Duha, das Gebet am Vormittag, am frühen Vormittag zwischen Sonnenaufgang und Mittag, über dessen Exzellenz es ebenfalls Überlieferungen gibt. Keine freiwilligen Gebete verrichten darf man in der Zeit zwischen Morgengebet und Sonnenaufgang sowie zwischen Nachmittagsgebet und Abendgebet. Weiterhin überliefert sind zwei Gebetseinheiten vor Antritt einer Reise, zwei nach jedem Wudu’ (ritueller Waschung), zwei Rak’at aus Dankbarkeit oder in Verbindung mit einem Gelöbnis, zwei Gebetseinheiten beim Betreten einer Moschee oder die zwei Gebetseinheiten vor dem Istikhara-Gebet, bei dem man Allah um Hilfe bei einer schwierigen Entscheidung bittet. Das freiwillige Tahadschud-Gebet in der Nacht, oft auch „Qijam Al-Lail“, „Stehen in der Nacht“, genannt, hat einen besonderen Stellenwert. Allah sagt im Qur’an beispielsweise: „Und unterbrich deswegen in der Nacht deinen Schlaf – vollbringe diese Leistung freiwillig. Es mag sein, dass dich dein Herr dafür zu einem löblichen Rang erhebt.“ (Al-Isra’, 79). Der Prophet hat das freiwillige nächtliche Gebet als das beste Gebet nach den Pflichtgebeten bezeichnet. ‘A’ischa berichtete: „Der Gesandte Allahs, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden schenken, stand nachts auf, um zu beten, bis dass seine Füße anschwollen. Ich sagte zu ihm: ‘Warum tust Du das, o Gesandter Allahs, wenn Dir doch Deine vergangenen und zukünftigen falschen Handlungen bereits vergeben worden sind?’ Er sagte: ‘Soll ich nicht ein dankbarer Diener sein?’“ (Bukhari) Als beste Zeit für das Gebet gilt das letzte Drittel der Nacht.

Die gemeinschaftlichen Tarawih-Gebete im Fastenmonat Ramadan werden von den Muslimen wegen ihrer Atmosphäre und der besonderen spirituellen Erfahrung hochgeschätzt. Nach dem Fastenbrechen geht man in die Moschee, betet dort das Nachtgebet, und im Anschluss daran das Tarawih-Gebet. Die Tarawih-Gebete müssen aber nicht in der Moschee verrichtet werden, sondern können auch zu Hause, allein oder mit der Familie, gebetet werden. Doch ist, wie auch generell, das gemeinschaftliche Gebet besser und segensreicher, und es wird zu den Sunan des Ramadan gezählt, das Tarawih in den Moscheen in Gemeinschaft zu beten.

ich glaube es ist eine grenze gesetzt. es gibt ja auch noch andere gebete wie z.b nachtgebet und freitags gebet

Alles was in einer Beziehung Mensch - Gott "gesetzlich" ist, nach Vorschrift, nach Regel, ist von Übel! - Die echte von Herzen bestimmte Beziehung zu Gott braucht keine Regeln. Das Herz bestimmt die Regel.

Also gibt es auch keine Gebetsbeschränkung, genau so wenig wie es ein vorgeschriebenes Gesetz für die Art, Zeit und Dauer von Gebeten gibt. - Dies alles ist Menschenwerk und kommt nicht von Gott!

Man muß die starren Regeln des Islam schon etwas aus der Distanz betrachten. - Dann sieht man genauer was richtig und falsch ist.

Muslimischen Kollegen beim Gebet gestört?

Ich musste ihn gestern Abend daran erinnern das keine Pause war. Daraufhin meinte das er mit dem Gebet nochmal von vorn beginnen muss. Zumindest hab ich das so verstanden.
Ist das denn tatsächlich so das man ein solches Gebet nicht unterbrechen darf?
Wer soll in der Zeit weiterarbeiten? Die Maschienen kann man nicht einfach abschalten.

...zur Frage

Ist es erlaubt draußen zu beten?

Darf man im Islam bevor man rausgeht Die Waschung machen und das Gebet draussen z.b. auf der arbeit zu verrichten? Selbstverständlich trage ich beim Gebet Abaya also bedecke mich. Aber normalerweise trage ich alltäglich kein Kopftuch. Habe gerade von einer Freundin mitbekommen man darf das Gebet nicht verrichten, wenn man draussen von Männern gesehen wurde denn man muss um beten zu wollen wieder eine neue Waschung machen. Stimmt das?

...zur Frage

Muss man beim Morgengebet (Islam) "laut" beten oder nicht?

http://www.youtube.com/watch?v=40tk_dJiaLM (7:23 - 2 Rekat Fard!) <--- Hier steht, ab 7:23, wird laut rezitiert! Meint man Allah u akbal oder das ganze Gebet?

...zur Frage

Jumma gebet/ cuma gebet / freitag gebet?

Mit dem hoca verrichten wir zusammen 2 fard das weiß ich aber davor 4 rakat aber das problem ist ich weiß nicht 4 rakat sunnah oder 4 rakat fard???? 4 fard müssen wir doch auch beten ?

...zur Frage

Sunnah Gebete im Islam bitte helfen

Ich habe die Gebete auswendig gelernt aber habe noch fragen zu sunnah Gebete. Wie betet man die sunnah Gebete z.b fajr hat 2 raka sunnah 2 raka fard und was ist mit den Absichten das verstehe ich auch nicht.Wenn ich sunna bete also 2 raka und ich beim 2ten raka die Engel Grüsse (nach rechts und nach links schaue)bin ich Dann mit sunnah fertig und fange dann mit denn fard rakats an?

Und was hat es mit der Absicht zu tun muss ich bei sunna anderer Absicht sein als fard?

...zur Frage

Witr Und Sunna Gebete?

Selam liebe Geschwister :))
Also ich habe 2 Fragen.
Die erste ist, muss man die Sunna Gebete verrichten oder nicht? Eigentlich heißt Sunna ja einfach "Gut wenn dus machst ist aber nicht fard" jedoch sagen einige das man die Sunna Gebete möglichst nicht auslassen soll und sagen das sie eigentlich fast fard sind?

Und die zweite, viele sagen das witr gebet ist pflicht. Aber es sind ja nur 5 Pflichtgebete (fajr, dhuhr, asr, maghrib, isha)
Also ist das Witr nicht pflicht oder?
Gibt es einen Unterschied vom Witr zu den Pflichtgebeten? Das Witr gebet hat 3 rakat aber das wird genau so wie maghrib verrichtet oder?
Und wann ist die beste Zeit es zu beten? Viele sagen gleich nach dem Isha gebet andere sagen im 1/3 der Nacht andere im letzen drittel? Wie ist das genau?

Tut mir leid für die vielen Fragen aber will sicher sein das ich alles richtig mache :))
Inshaallah kann mir wer weiterhelfen, aber bitte wenn möglich mit Quellen oder nur wenn man sich sicher ist :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?