Darf ich ein E-Bock veröffentlichen und das gleiche im verlag?

5 Antworten

Sollte ein Verlag mit Dir ein Vertrag eingehen, sichern die sich alle Rechte, an dem Buch. Das beinhaltet auch den Vertrieb als E-Book.

Und werden E-Books die Geld kosten überhaupt noch gelesen?

Ja, selbstverständlich.

Also ich hatte das Interesse ein Buch im Carlsen Verlag zu veröffentlichen

Und du glaubst, dass der Carlsen Verlag auch Interesse daran hätte, dein Buch zu veröffentlichen?
Dass ein neuer, unbekannter Autor von einem seriösen Verlag angenommen wird, das ist ungefähr so wahrscheinlich wie ein Sechser im Lotto.
Seriöse Verlage haben (normalerweise) kein Interesse an neuen, unbekannten Autoren, die noch keine Erfahrungen und Erfolge vorweisen können.

Und falls dieser unwahrscheinliche Fall tatsächlich eintreten sollte, dann sichert sich der Verlag natürlich alle Rechte an dem Buch.

werden E-Books die Geld kosten überhaupt noch gelesen?

Ja natürlich! Fast alle von Verlagen herausgegebenen Bücher werden ja auch als eBook-Ausgabe angeboten und die werden natürlich gekauft von den Lesern.

Bei Selfpublishing eBooks sieht's allerdings anders aus.
Bei der gigantischen Masse an Selfpublishing eBooks, die auf den einschlägigen Portalen angeboten werden, kann es für jedes einzelne eBook sehr schwierig sein, überhaupt wahrgenommen zu werden von Lesern.
Und noch schwieriger ist es, Käufer zu finden, die dazu bereit sind, Geld zu bezahlen für Selfpublishing eBooks von unbekannten Hobby-Autoren. Insbesondere da ja viele Hobby-Autoren ihre eBooks kostenlos anbieten, um überhaupt mal Leser zu bekommen.

Wie auch immer - viel Erfolg für dein Buch!

TheOneGuy2007 
Fragesteller
 16.04.2024, 20:18

Hast du denn eine Idee wo oder wie ich anfangen soll ich hab jetzt seit einem Jahr Wattpad ausprobiert aberda bekomme ich aber auch keine Leser. Aber würde auch sagen das so das ganze würder ich schreibe nicht so beliebt ist bei Wattpad

0
Rubezahl2000  16.04.2024, 20:55
@TheOneGuy2007

Ist grundsätzlich total schwierig für neue Hobby-Autoren, Leser zu bekommen.
Liegt wahrscheinlich daran, dass es immer mehr Hobby-Autoren und immer mehr Bücher von Hobby-Autoren gibt, aber nicht genug Leser, die Interesse daran haben.

Die meisten Leser lesen halt lieber "professionelle" Bücher, die von einem seriösen Verlag angenommen, lektoriert und herausgegeben wurden. Aber da haben Bücher von neuen Hobby-Autoren keine Chance.

Einen Tipp gibt es: Nachwuchs-Autoren- Wettbewerbe.
Wer bei so einem Wettbewerb gewinnt, hat gute Chancen, von seriösen Verlagen wahrgenommen zu werden.

Und noch eine Warnung: Pass auf, dass du nicht an einen der betrügerischen Pseudo-Verlage gerätst! Diese Betrüger nutzen die Situation, dass so viele Autoren verzweifelt einen Verlag suchen, rücksichtslos aus und zocken unerfahrene Autoren ab.

0

Ich bin mir sehr sicher die werden dir das nicht erlauben

Sie tragen ja auch das Unternehmerische Risiko

Aber fragen kannst du ja

Keiner wird dein Buch verlegen, aber wenn Carlson das aus irgendeinem Grund tun wollen sollte, wollen die alle Rechte von dir haben.

Ich mag stark bezweifeln, dass du überhaupt ein Buch mit 16 rausbringen kannst.

Schließlich bist du mit 16 noch nicht voll geschäftsfähig.