Darf ein Anwalt gegen den Willen des Mandanten handeln?

8 Antworten

Ja, der Anwalt muss sie darüber aufklären, wenn sie sich auf dem Holzweg befindet. Man darf getrost davon ausgehen, dass der Akademiker nicht Umsatz mit Gewinn verwechselt. Was sagt denn Dein Anwalt dazu. Schließlich ist es die Aufgabe des bevollmächtigten Anwaltes, im Sinne des Mandanten zu beraten. Man arbeitet doch nicht dafür, dass er selbst ein höheres Honorar bekommt, wenn er künstlich den Streitwert erhöht.

Nein ,wir haben uns wirklich gütlich geeinigt.Da wir beide gut verdienen war das auch gut möglich.Wenn dieser Anwalt meine Frau dazu bringt weiter einen eigenen Weg zu fahren dann wird zum Schluss meine Frau mir gegenüber pflichtig.Das Haus z.B. läuft auf Ihren Namen,etc. Diesem Anwalt geht es tatsächlich nur um sein Geld ! Meine Frau ist eben etwas leichtgläubig. Und wenn meine Frau ihm sagt dass ich 100.000.-Umsatz mache und er diese Summe zur Berechnung seiner Gebühren ansetzt ist das eben nicht richtig und auch nicht hinzunehmen.

0

lege wegen deinem Umsatz von deinen Anwalt widerspruch ein

Der Anwalt tut alles um sich sein Mandat zu erhalten. Das ist für ihn Überlebenswichtig! Solange er von Ihrer Frau weiterhin beauftragt ist, können Sie da garnichts machen. Die Mandatskündigung ist ausschließlich Angelegenheit Ihrer Frau.

Wohngeld für Kind bei Wechselmodell, obwohl kein Unterhalt vom Vater gezahlt wird?

Hallo, erstmal zur Situation. Ich bin alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Mein ältester Sohn (11 Jahre alt) wohnt zur genau halben Zeit beim Vater (Hauptwohnsitz) und zur Hälfte bei mir (Zweitwohnsitz)--> Wechselmodell. Nun bin ich gezwungen Wohngeld zu beantragen. Meine Frage: Kann ich meinen Sohn als vollständiges Haushaltsmitglied mit angeben, beim Wohngeldantrag, obwohl der Vater (wir waren nicht verheiratet und haben gemeinsames Sorgerecht) keinen Unterhalt für seinen Sohn bezahlt? Wir haben nie über einen Anwalt oder per Gericht klären lassen, ob er dies eigentlich müsste. Wir haben uns gütlich geeinigt, dass er (weil er mehr verdient als ich) alle Kosten für Kleidung, Schule und Hobbys zahlt und ich weiterhin das Kindergeld beziehe. Kann es jetzt sein, dass die Wohngeldstelle verlangt, dass wir die Unterhaltspflicht prüfen lassen? Und somit unsere gütliche Einigung nicht mehr gilt? Wäre um Antworten dankbar, denn eigentlich wollen wir beide (Vater und ich) ohne Anwalt und Gericht auskommen.

...zur Frage

Wem gehört das Grundstück, Probleme mit Grundschuld,Wer kriegt was,zugewinnausgleich?

Hallo, ein ehepaar lässt sich scheiden die frau verlässt das haus das beiden gehört und sie zusammen bauten.

Der mann hat das grundstück geerbt und ihm gehört das grundstück er stand auf jeden fall nur alleine im grundbuch, aber beide haben dann einen kredit bei der bank aufgenommen um das haus zu bauen und beide haben die grundschuld unterschrieben gehört der frau dadurch das grundstück mit ?

Und der mann verdient mittlerweile etwa 1000 euro mehr jedoch war das früher als die frau ganztags und nicht nur halbtags gearbeitet hat nicht so da waren sie fast gleich auf schulden hat der mann trotzdem mehr zurück gezahl ca 250t die frau nur ca 70t. das haus etwa 300t wert grundstück etwa 100t. Das ehepaar hat ein kind (m 17j) das beim vater wohnen wird es wird noch etwa 1-3 jahre zur schule gehen (gymnasium ) Un dannach eine lehre beginnen Was kommt auf den vater zu ? Dieser hat natürlich zukunftssorgen

HERZLICHEN DANK für jede hilfe anwalrstermin hat dieser erst in einem monat und es bereitet ihm schlaflose nächte deswegen die frage

LG APRILLIAFAN

...zur Frage

Darf ein Rechtsanwalt über die Firma seiner Frau auch Versicherungen vermitteln?

Neulich kam ein scheinbarer Concordia Versicherungsvertreter zu mir nach Hause, beriet mich zu einer Rechtsschutzversicherung und erzählte mir dann, dass er nur für seine Frau, welche eine GmbH hat und für die Concordia Versicherungen vermittelt, die Versicherungsvermittlung durchführt, aber wenn ich mich für das Produkt entscheide, könnte er sich bei späterer Verwendung der REchtsschutzversicherung empfehlen! :-) Kam mir ziemlich unseriös vor! Was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Scheidung mit 2 Kindern?

Hallo, mein Mann und ich haben 2012 geheiratet. 2015 und 2017 haben wie Nachwuchs bekommen.
Leider habe ich nun erfahren, dass er lügt und fremdgegangen ist. Ich hatten mit ihm reden wollen, dies verlief wie das Hornberger schießen.

Ich bin noch bis April 2018 in Elternzeit. Würde gerne aber die 3 Jahre bei meiner jüngsten zuhause bleiben. Unsere größere soll kommendes Jahr in dem Kindergarten gehen.

Kann mir jemand sagen, was auf mich zukommen, wenn ich mich scheiden lassen möchte?
Auf was ich achten muss?

Bitte nur nette Kommentare, die Situation ist schlimm genug.

...zur Frage

Trotz attest muss ich persönlich zur Scheidung?

Ich habe ein Attest von meinem Psychiater dass ich psychisch so instabil bin das ich meine Frau bei der Scheidung besser nicht antreffen sollte weil es mich wieder zurück werfen könnte. Antrag auf fern bleiben, und das nur mein Anwalt zur Scheidung geht, wurde abgelehnt. Darf ein Gericht einfach ein Attest so ignorieren ohne Begründung?

...zur Frage

Frau ist ausgezogen und will sich wieder reinklagen

Hallo, meine Frau ist letzte Woche aus meinem Haus mit ihren persönlichen Sachen ausgezogen, und hat die unser gemeinsames, und ein Kind aus der Vorehe mitgenommen. Nun droht sie mir, dass sie beim Anwalt einklagt, dass sie wieder einziehen kann/darf. Die Bestitzverhältnisse des Hauses laufen alleine auf mich, auch die Verbindlichkeiten. Wie sieht hier die rechtliche Lage aus, hatsie hierbei eine Chance durchzukommen ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?