DaoPay Abo?

2 Antworten

ACHTUNG: Bitte lasst die Finger von DAOPAY , Mopay und CO. Die Nutzung bleibt selten ohne Folgeschäden zu eurem Leid. Wenn ihr Items oder Spielwerte kaufen wollt dann macht das über Sofortüberweisung, Paypal etc. Ihr könnt im Internet reihenweise Berichte über DAOPAY finden.

Hallo,

Mit DaoPay können Sie einfach, sicher und schnell im Internet bezahlen. Dazu rufen Sie einfach eine Mehrwertrufnummer an oder versenden ein oder mehrere Mehrwert-SMS. Damit können Sie auf tausenden Websites für Online-Spiele, Musik, Software, virtuelle Produkte und andere Internet-Dienste bezahlen. Diese Beträge werden auf die Telefonrechnung gebucht und abgerechnet.

Hierbei handelt es sich um keine Abos, jede neue Bezahlung erfordert einen erneuten Anruf bzw. SMS.

Für weitere Fragen folgen Sie einfach diesem Link: http://www.daopay.com/support/index.php

Liebe Grüße Sarah DaoPay Kundendienst

Wenn ich etwas für 19,95 Euro kaufe und per Anruf bezahlen möchte, habe ich die Erfahrung bisher gemacht, das weit mehr Kosten berechnet wurden. Können sie das bestätigen? Bspw durch Anrufgebühren?

Freundliche grüsse Valorum

0
@Valorum

Hallo Valorum,

in der Regel sollte nicht mehr verrechnet werden als der Produktpreis. Sollte es jedoch zu gröberen Abweichungen kommen, so kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst: http://www.daopay.com/support/index.php

Wir können den konkreten Fall dann gerne für Sie prüfen.

Besten Dank und freundliche Grüße,

Marion DaoPay Kundendienst

0

Abofall!!! Soll ich die Schlussrechnung nach Kündigung zahlen? Wenn nicht, könnte etwas vom Inkassobüro ankommen?

Ich möchte zuerst mitteilen, dass Deutsch nicht meine Muttersprache ist und ich befinde mich in einem anderen Land, aber trotzdem ständig von einem bestimmten Verlag aus Deutschland zahlreiche Rechnungen und Mahnungen per Post bekomme.

Folgenderweise erkläre ich meine Situation:

Zurzeit liege ich mit der Spotlight Verlag im Streit.

Zum Abschluss des Abo-Vertrags kam es so, dass ich ich viel später erfahren habe, dass mit der Anmeldung gleichzeitig ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen wurde, und sogar automatisch. Es war also ein Missverständnis!

Ich war der festen Überzeugung, dass die angebotene Leistung kurzfristig kostenlos ist. Und nur darüber war ich auch informiert. Dass es sich um kostenpflichtiges Abo handelte, war mir erst bewusst, als ich die erste Rechnung bekommen habe.

Bei der ersten Rechnung wurde von mir 83 Euro verlangt. Der Brief mit der Rechnung ist per Post nur nach 20 Tagen angekommen. Es war am Ende Novembers. Diesen habe ich ignoriert, aber nach der ersten Mahnung habe ich ihnen eine E-Mail mit Kündigungswunsch geschrieben. Die Antwort kam nicht, nach ein paar Wochen habe ich die 2. Mahnung per Post bekommen. Dann habe ich sie nochmal angeschrieben und das ganze Problem mit unerwünschtem Abo erklärt. Sie haben mir dann so geantwortet:

"Es ist Ihre Aufgabe sich die Vertragsbedingungen vor Vertragsabschluss durchzulesen. Mit Absenden der Bestellung akzeptieren Sie die Vertragsbedingungen. Wir haben nun eine Einstellung zur kommenden Ausgabe vermerkt. Eine Kündigungsbestätigung und angepasste Schlussrechnung erhalten Sie gesondert."

In dieser Zeit kam per Post mit Verspätung schon 3. Mahnung.

Ich habe auch die Schlussrechnung für mein gekündigtes Abo erhalten (25,60€ + Vorsaldo 12€).

Nach der Widerspruch und Forderung, diese Rechnung zu stornieren, bekam ich nun solche Antwort:

"Bitte bedenken Sie, dass auch trotz der frühzeitigen Kündigung, eine Schlussrechnung anfällt. Diese sollte Sie ihn den nächsten Tagen erreichen."

Soll ich diese bezahlen?

Die HAUPTFRAGE wäre: Kann es sein, dass ich die Mahnungen von Inkassobüro oder sogar Rechtsanwalt bekommen kann, wenn ich die Schlussrechnung für das gekündigte Abo nicht bezahle? Kann der Verlag die Klage abhängig machen? Oder ist es nicht der Fall, wenn ich in einem anderen Land wohne? Meine Adresse kennt der Verlag schon.

Über Ihre Antwort würde ich mich freuen! 

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Ist der automatische Abschluss eines Abonnement auf Widerrufsbasis per Email zulässig?

Ich habe mir auf notebooksbilliger.de ein Notebook gekauft und bekam nach dem Kauf das Angebot, vier Ausgaben des Spiegels digital gratis zu erhalten. Dem habe ich zugestimmt, und nun kam mir eine gesalzene Rechnung ins Haus geflattert ... (Edit: doofe Formulierung, die Rechnung kam per Mail.)

Was ich heute entdeckte: In einer Mail vom Spiegel (könnte rechtlich relevant sein: an meine private Mailadresse?) hatte sich der Verlag vorbehalten, nach Erhalt der letzten Gratisausgabe weitere Ausgaben automatisch kostenpflichtig zur Verfügung zu stellen.

Aber ist das überhaupt zulässig? Dem habe ich schließlich nie explizit zugestimmt? Auf welcher Willenserklärung sollte dieses Abo basieren?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Deezer Abo wie kündigen?

Also das problem ist ich habe mir ein deezer konto gemacht eine abo abgeschlossen und die zugangsdaten vergessen für das konto. Die rechnung wird im moment immer zu mir gescshcikt per klarna und ich weiß nicht wie ich das abo löschen soll...könnt ihr mir helfen

...zur Frage

Schickt OTTO eine extra Rechnung per Post

Hallo,

Wenn ich bei OTTO etwas bestelle und an einen Paketshop liefern lasse und auf Rechnung bestelle. Schicken die mir dann auch noch eine extra Rechnung per Post nach Hause? Conrad.de macht das zum Beispiel. Es soll eine Überraschung sein und da ist es halt doof, wenn eine OTTO Rechnung nach Hause kommt.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Rechnung von www.daopay.com Abzocke was nun?

hallo mein bruder soll angeblich am 22.10.11 bei daopay angerufen haben und das drei mal. einmal 34 sec beim zweiten mal 18 min und beim dritten mal 11 min. Jetzt wollen sie 78€ obwohl er da nicht angerufen hat . soll man die rechnung ignorieren oder nicht ?

es ist eine 0900 nummer

...zur Frage

Abo track mobile?

Hallo wie kann ich den anbieter track mobile abo per sms kündigen? Habe deswegen 20€ mehr rechnung erhalten ich weis nicht mal wie ich dieses abo erhalten habe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?