Dächer in Berlin auf die man steigen kann?

2 Antworten

Meist ist es verboten, auf ein fremdes Dach zu klettern. Die Strafe für Hausfriedensbruch ist Freiheitsentzug oder eine Geldstrafe. ... Zudem kann der Eigentümer Sie wegen Sachbeschädigung anzeigen, wenn Sie beim Klettern etwas kaputt machen

Jemandem aufs Dach zu steigen – wortwörtlich – ist fast immer illegal. Hier braucht es kein „Klettern verboten“-Schild vor dem Gebäude, um dies zu untersagen.

Bei privaten Dächern liegt hier fast immer ein Hausfriedensbruch vor. Dabei handelt es sich um eine Straftat, welche laut § 123 des Strafgesetzbuches (StGB) mit einer Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe geahndetwerden kann. Zudem kann der Eigentümer Sie wegen Sachbeschädigung anzeigen, wenn Sie beim Klettern etwas kaputt machen.

Ebenso ist das Klettern verboten, wenn es sich um das Dach Ihrer Mietwohnung bzw. Ihres Mietshauses handelt. Denn das Dach gehört in der Regel nicht zur vermieteten Fläche und ist für den Mieter deshalb tabu. Gesicherte Dachterrassen sind davon natürlich ausgenommen.

Sind Sie allerdings selbst der Eigentümer des Dachs, ist das Klettern selbstverständlich nicht verboten und es steht Ihnen frei, sich auf Ihrem Dach aufzuhalten. Sie sollten jedoch ausreichende Sicherheitsvorkehrungen treffen, um einen Absturz zu vermeiden.

https://www.bussgeldkatalog.org/klettern-verboten/

Mehr werde ich dazu auch nicht schreiben, wenn ihr euch bei dieser schnapsidee verletzt habt ihr selbst Schuld.

Es ist bei einigen Hochhäusern möglich in die höchste Etage mit dem Fahrschulen und dann mit etwas Glück aufs Dach oder auf einen Aussichtsbalkon zu kommen.

Ansonsten befrag Professor Google mal nach Dächern mit Aussicht.

Woher ich das weiß:Recherche

Kommt man da wirklich ohne weiteres aufs Dach? Man brauch doch sicherlich einen Schlüssel um nach ganz oben zu kommen oder?

0
@Hiiii715

Ich könnte mir gut vorstellen dass es auch unverschlossene Türen gibt weil einer vergisst zu zu machen o.ä

0

Was möchtest Du wissen?