Dachaufstockung - Kosten Kniestock

2 Antworten

Da kommt es auch ein bisschen auf die Gemeinde darauf an, weil die Regularien sich da unterscheiden. Generell würde ich aber den Zimmermann nehmen, denn der darf das Dach und den Kniestock selber planen und die Genehmigung dafür einholen, bzw. die Koordination des Ganzen übernehmen. Und da du eh ein neues Dach brauchst, ist es besser wenn du alle Leistungen beim Zimmermann belässt, dadurch hast du 1 Unternehmen das alles baut und sich um alles kümmern kann, was sich wahrscheinlich auch auf den Preis niederschlagen wird. Am besten fragst du den Preis mit Kniestock und ohne Kniestock an, dadurch verbessert sich der Preis vielleicht, weil sie den Auftrag haben wollen! Preise kann ich dir leider nicht nennen, aber lass die einfach mal von 3 Zimmereien Angebote unterbreiten! Viel Glück Guterwolf

Vorab, das ist nicht mein Fachgebiet, ich kann nur aus Erfahrung erzählen...

Kosten je m² Wohnfläche liegen bei ca. 750 - 1.800 €, kommt auf die Wohnlage, die größe des Auftrages und natürlich auf den Bauunternehmer an.

Du musst einen Statiker/Architekten o.ä. finden, der die Verantwortung für die Aufstockung/Aufsattelung übernimmt und beim zuständigen Bauamt eine Genehmigung erlangen.

Eine Aufstockung/Aufsattelung in Holzrahmenbauweise ist möglich (nicht massiv, da die Tragfähigkeit dann nur bei 500kg liegt, 750 kg sind für einen massiven Aufbau notwendig). Es gibt auch die Nagelplattenkonstruktionen, Vorgefertigte Dachstühle und Fertig-Dächer.

Danke für deine Antwort, die aber leider meine Frage nicht beantwortet. Dass ich einen Architekten brauche ist ja klar und das Problem nicht. Da unser Haus eine Betondecke im jetzigen DG hat, ist die Tragfähigkeit auch nicht das Problem.

Mir geht es einzig darum einen Kostenvergleich zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?