Contra Argumente zu diesem Thema

4 Antworten

es gibt sozial schwache familien, die könnten sich dass dann noch weniger leisten

Biolebensmittel müssen nicht zwingend teurer/sinnvoller sein. Meistens reicht es schon aus, bei regionalen Anbietern zu kaufen (z.B. einem Bauern vor Ort) - das ist nicht umbedingt viel teuer, man weiß aber woher das Zeug kommt (von daher: lieber was gutes aus der Region wie Bio aus Spanien).

Die meisten ernähren sich sonst auch nicht von Biomlebensmitteln - warum soll man da in der Schule damit anfangen?

Oh Gott..

0
@Dizzzaster

warum? Das heißt ja nicht, das man es so sieht - es ist nur etwas, was man anführen kann. Unterm Strich bin ich auch dafür (wobei: Das Regional+Bio finde ich fast besser wie nur BIO)

0
@nadine120785

Man koennte, um sozial schwaechere Familien zu unterstuetzen, zum Beispiel Essensmarken einfuehren um auch jenem Sozialstand das Essen zu ermoeglichen.

Und genau, warum sollte man bei der in naher Zukunft herrschenden Gesellschaftsschicht anfangen sie zu einer gesunden und nachhaltigen Ernaehrung zu erziehen? Absolut sinnfrei..

Aber es freut mich, dass du auch dafuer bist ;)

0
@Dizzzaster

Naja, der Sache mit der Essensmarke stehe ich wiederum skeptisch gegenüber...Kinder / Jugendliche sind grausam und man würde sie wirklich damit brandmarken.

0
@nadine120785

Man koennte die fuer jeden einfuehren und sozialschwache bei der Finanzierung der Marken subventionieren. Problem geloest^^

0
@Dizzzaster

billiger macht es das ganze aber wirklich nicht...da kostet das System dahinter dann mehr als das BIO!!

0
@nadine120785

Es geht auch nicht darum, die ganze Chose billiger zu machen, sondern eine gesunde und nachhaltige Ernaehrung in der Schule einzufuehren, was sowieso zwingend mehr Geld kostet, weswegen ja auch der Preis in der Mensa angehoben wird. Durch das Bezahlen der normalgestellten Schueler wird auch Geld eingespielt, was wieder den sozialschwachen zur Verfuegung, zum Beispiel in Form der Subvention zu Gute kommen kann.

0
  1. Nicht alle Familien wären in der Lage teurere Lebensmittel Sachen zu kaufen
  2. Würden Schüler diese Bio-Sachen überhaupt noch kaufen? 3.Ist es wirklich Bio wenn Bio draufsteht?(viele Produkte verdienen das Bio Gütesigel nicht einmal) 4.Wollen die Schüler überhaupt umsteigen? Sollte man sie nicht vorher erst einmal befragen? sooo das wären meine Argumente:D hoffe, dass ich dir helfen konnte:) LG
Gegenagument, dies stellt ein Diktat dar ihr müsst Bio essen. Sprich man wird dadurch gezwungen, zu etwas ob man es will oder nicht.