Chemie: Wie kann die Formel 2n² stimmen wenn die Hauptgruppennummer nur bis 8 geht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Formel gibt an wie viele Elektronen max. auf eine Schale passen. Allerdings sind Atome schon mit 8 Valenzelektronen stabil und suchen sich keine anderen Elektronen mehr bzw. geben keine Valenzelektronen ab. Die Ausnahme für diesen stabilen Zustand ist Helium, dem schon 2 Valenzelektronen genügen, weil die erste Schale nur 2 Elektronen aufnehmen kann <-- 2 * 1² = 2.

Die Formel braucht man nur die Anzahl der Elektronen auf einer bestimmten (aber nicht der letzten) Schale anzugeben. Die Anzahl der Elektronen der letzten Schale gibt die Hauptgruppennummer an.

Also laut meinem Chemielehrer sind Schalen mit 8 Elektronen "stabil" jedoch nicht immer "voll". Also würde es rein theoretisch gehen, dass Krypton auf der Valenzschale 32 Elektronen hat, jedoch braucht es nur 8 Elektronen um stabil zu sein. Die Formel kenne ich leider nicht, da kann ich dir nicht weiterhelfen ;)

Ich bin mir nicht sicher, wo Dein Problem liegt. Eventuell hilft Dir das hier weiter:

http://www.frustfrei-lernen.de/chemie/aussenelektronen-valenzelektronen-chemie.html

Zu Deinem Krypton-Beispiel: Die Schale ist mit 8 Elektronen noch nicht voll in dem Sinn, dass keine weiteren Elektronen Platz hätten. Sie ist voll in einem anderen Sinn: Bevor weitere Elektronen in die vierte Schale gepackt werden, wird erst einmal die fünfte angefangen. Der Rest der vierten kommt erst später dran - nachdem zwei Elektronen auf der fünften liegen, bzw. wenn im Unterricht die Nebengruppen drankommen.

Die Elektronen einer Schale sind nämlich nicht gleichwertig, das neunte in der vierten Schale hat eine höhere Energie als das erste in der fünften.

Was möchtest Du wissen?