Chemie in Oberstufe wirklich schwer?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Wähl Chemie, weil... 91%
Anderes: 9%
Lass Chemie bleiben, weil... 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wähl Chemie, weil...

Ich bin Chemiker und ich habe mich auch schon im Gymnasium sehr für Chemie interessiert. Es ist Quatsch, daß der Stoff zu schwierig sein soll. Wer nicht mitkommt, der hat sicherlich ein paar Grundlagen verpaßt, weil ihm am Anfang alles so kinderleicht vorkam. Da Du jetzt schon gute Noten schreibst, befürchte ich nicht, Du könntest die Grundlagen verpassen. Bei jedem Lernstoff muß man von Anfang an mitlernen, das gilt für B genauso wie für C. Die heutigen Schulen bieten eine derart große Menge an Hilfsmaterialien (Videos, Weltnetz, gute Bücher, Bilder, Sammlungen von Übungsaufgaben u.a.), daß jeder mitkommen kann, der mitkommen will. Dabei ist der Stoff noch dazu gegenüber dem, was früher im Gymnasium durchgenommen wurde, eindeutig stark reduziert!

Wähl Chemie, weil...

es einfach Spaß macht und wenn man die Grundlagen drauf hat sollte es in der Oberstufe kein Problem sein den Stoff zu verstehen und zu bewältigen! Ich selbst habe Chemie als Hauptfach in der Oberstufe gewählt und ich bereue es keine Minute!

Wähl Chemie, weil...

...ich denke, dass du mit deiner Eins im Zeugnis sicherlich schon so viel Wissen angeeignet hast, damit du darauf aufbauen kannst. Das Problem ist eben oft, dass man schon mit Mängeln im Unterrichtsstoff in die Oberstufe kommt und denkt, dass sich da schon alles so fortsetzen lässt wie früher, doch das ist ein Irrtum! Die Oberstufe erfordert viel Geduld, Fleiß und Durchhaltevermögen-und natürlich ein gewisses Interesse an diesem Fach. Wenn es dir wirklich viel Spaß bereitet, dann mache es weiter und lasse dich nicht von Rückschlägen unterkriegen, denn eine Eins in Chemie auf der Oberstufe schaffen wirklich nur die wenigsten!

Wähl Chemie, weil...

Wenn du Chemie drauf hast mach auf jeden Fall das, es ist immernoch lernen aber viel mehr verstehen als Bio z.B. aber auch nicht so viel von deiner Auffassungsgabe abhängig wie Physik.

Wähl Chemie, weil...

...Chemie supercool ist. Nein, mal ernsthaft: Chemie mag zwar, so wie jedes andere Fach auch, in der Oberstufe etwas ansruchsvoller sein als in der Unter- und Mittelstufe, aber ich hatte seiner Zeit auch in der Oberstufe keine schwierigkeiten, die eins in Chemie insgesamt zu halten. Wenn du ordentlich dran bleibst solltest auch du kein Problem haben, dich entsprechend in dem Stoff zurecht zu finden. Allerdings muss ich zugeben, dass Biologie noch wesentlich einfacher wahr als Chemie(musste zwangsweise Bio-LK wählen, weil Chemie nicht zustande kam). Ich habe seinerzeit Biologie oft als(hier bitte ich alle Biologen, mich zu entschuldigen)"Nachdenken für Arme und Chemie für Rückgeschrittene" bezeichnet, was ungefähr den Aufwand wiederspiegelt, den ich mir damit gemacht habe, um auch dort eine Eins zu erzielen. Allerdings macht Chemie unbestreitbar mehr Spass, daher würde ich dir wirklich dazu raten, es damit zu probieren.

Was möchtest Du wissen?