Chemie Aufgabe Koordinationsstellen?

1 Antwort

Naja, Ammoniak hat ein freies Elektronpaar, das es donieren kann. Salen enthält 2 Stickstoffe die ein paar donieren können und zwei Sauerstoffe, die donieren, (meist deprotoniert) auch eins. Also ist hat es vier Koordinationsstellen (tetradentat). Die Struktur hängt vom Metallion ab, bzw. dessen Elektronenkonfiguration und ob es sich um einen low oder high spin-Komplex handelt, bei Nickel(II) und Kupfer(II), bilden sich meist quadratisch planare Komplexe. Bei Nickel mit einer d8.Konfiguration ist das im allgemeinen üblich, bei Kupfer mit einer d9-Konfiguration würde sich normalerweise eine oktaedrischer Komplex bilden. Allerdings existiert der Jahn-Teller-Effekt. Soll heißen, Kupfer bildet den oktaedrischen Komplex, die beiden Liganden die aus der quadratischen planaren Ebene herausstehen, sind allerdings sehr schwach gebunden, sodass diese eine große Entfernung zum Zentralatom haben und damit schnell weg sind. Was zurückbleibt ist der quadratisch planare Komplex. Daher würde ich meinen beide sind quadratishc planar.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin sehr expertisenreich und extrem schlau.

Was möchtest Du wissen?