Butter auf Katzenpfoten bei ersten Freigängen?

Pfötchen  - (Katze, Freigang, Heimweg)

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

OK, denken wir logisch. Sie hat Fußgeruch, der durch die Butter übertüncht wird. sie orientiert sich also viel besser am gaaanz starken Buttergeruch als an ihrem Eigengeruch. Klingt seeehr logisch. Und wenn das Alle Katzenmamis machen, dann finden auch fremde Katzen die Wohnung wieder. Und zwar laufen alle von Rama-Mama in die Wohnung von Rama und alle von Lätta-Mama zur Lätta Wohnung. Klingt noch viel logischer.

Deine Katze wird schon zurückfinden. Geht eine Katze das erste mal raus, ist sie zunächst eh noch recht schüchtern und läuft meist nicht so weit weg. Sie erkundet erst mal die nähere Umgebung, lernt dabei die Gerüche und sonstige Merkmale der Umgebung kennen und wird dann auch wieder zurück nach Hause finden.

Die Butter würde die Katze sich wahrscheinlich nur ungern an die Pfoten schmieren lassen und nach kurzer Zeit hätte sie sie auch wieder abgeleckt.

Katzen sind reinliche Tiere, diese "Verschmutzung" würde sie recht schnell wieder entfernen.

LG

Hab' ich noch nie gehört und ich glaube auch nicht, dass Katzen sich von Butter auf den Pfoten in ihren Routen beeinflussen lassen. Aber schaden wird es auch nicht. Also immer schön geschmiert...

also unser mize hat es ohne butter auch geschaft^^

ich halte das für übertrieben.

Hallo, die Katze wird vor dem Spaziergang mit Genuß die Butter ablecken. Besser ist es bei den ersten Ausgängen zu Hause zu sein und der Katze die Tür - für jederzeitigen Rückzug - offen zu lassen. Vor dem 1. Freigang sollte die Katze mindestens 4 Wochen im Haus gehalten werden, denn so kann sie durch hören und durchs Fenster schauen ihre Umgebung vorerkunden. Anfangs die Katze ohne vorherige Fütterung rauslassen, dann hat sie einen weiteren Antrieb wieder nach Hause zu kommen. Und für die Rückkehr immer ein besonderes Leckerli geben und loben. Dann funktioniert das. LG MS